Salzwedel (zä) l Zur Rennstrecke für Fahrräder wird die Salzwedeler Innenstadt am morgigen Sonntag, 12. April beim Radrenntag. Bei der sechsten Auflage werden die Starter erstmals mit Transpondern ausgestattet. Doch die Einführung der elektronischen Zeitmessung für die Teilnehmer an den Jedermann- Rennen ist nicht die einzige Neuerung. Die Erwachsenen starten nun vormittags, die Kinder mit ihren Fahrrädern hingegen nachmittags. Zusätzlich wird es erstmals ein Ausscheidungs-Rennen geben. In diesem treten die zwölf besten Männer der Altersklasse von 18 bis 60 Jahren auf einem 600 Meter langen Kurs gegeneinander an. Mit einem großen Starterfeld werden die Männer auch den Radrenntag eröffnen. Wie in den Vorjahren gibt es zum Radrenntag eine Tombola. Hauptpreis ist ein Fahrrad. Kinder, die sich am Rennen beteiligen, nehmen automatisch an der Verlosung teil. Der Radrenntag wird von der Salzwedeler Werbegemeinschaft, Radsport 09, der Aok Sachsen-Anhalt und der Sparkasse Altmark West veranstaltet. Das erste Rennen betreiten ab 10 Uhr die jüngsten Radsportler im Alter von bis 5 Jahren mit ihren Bobbycars und Laufrädern. Ab 10.15 Uhr greifen dann die Erwachsenen in das Geschehen ein. Um 12 Uhr fällt der Startschuss zum Ausscheidungsrennen um den Großen Preis der Werbegemeinschaft. Nach der Siegerehrung beginnen um 13 Uhr die Rennen für die Junioren. Los geht es mit den Vorschulkindern im Alter bis 6 Jahre. Es folgen Wettbewerbe bis zur Altersklasse der 17-jährigen.