Salzwedel (aw) l Mit einer Feierstunde haben Vertreter aus Politik, Schule und Wirtschaft am Mittwochvormittag die neue Jahnturnhalle des Salzwedeler Gymnasiums offiziell eingeweiht. Insgesamt 3,4 Millionen Euro sind in das Projekt geflossen, 1,8 Millionen davon kamen als Fördermittel aus dem Programm Stark III. Die seit vergangenem Jahr errichtete Zweifelderhalle ersetzt die bislang vom Gymnasium genutzte Käthe-Kollwitz-Halle. Da sie auf dem Schulgelände steht, entfallen künftig lange Wege zum Schulsport. Alledings wird neben dem Neubau die Agricolahalle weiter genutzt. Besonders am neuen Gebäude ist das energetische Gesamtkonzept. So verbraucht das mit Fotovoltaikanlage, Erdwärmetauscher und einer modernen Gasheizung ausgerüstete Haus nur etwa ein Drittel der Energie vergleichbarer Gebäude ohne diese Maßnahmen.