Oebisfelde (hsh) l Sirenenalarm hallte am Mittwoch kurz vor 15 Uhr durch die Stadt. Einsatzkräfte der städtischen Feuerwehr wurden zum Öffnen einer Tür alarmiert. Als die Feuerwehrkameraden am Einsatzort in der Friedrich-Engels-Straße eintrafen, trafen sie auf eine verzweifelte junge Mutter, die sich ausgeschlossen hatte. Drinnen in der Wohnung allerdings weinte ihr Kleinkind, weil es schon eine entsprechend lange Zeit die Fürsorge der Mutter vermisste. Alle Hilfeversuche, auch der Einsatz eines Schlüsseldienstes, waren erfolglos verlaufen, so dass die junge Frau dem Verzweifeln nahe war. Die Oebisfelder Feuerwehrkameraden sorgten dann schnell für das freudige Wiedersehen von Mutter und Kind. Dafür gab es dann auch ein entsprechend großes und herzliches Dankeschön.