Mieste (cah) l "Herzlich willkommen in Mieste." Gardelegens Bürgermeister Konrad Fuchs und Miestes Ortsbürgermeister Kai-Michael Neubüser haben gestern offiziell die ersten vier Asylbewerberfamilien in Mieste begrüßt: Familie Bungo, Familie Bajra, Familie Murati aus dem Kosovo und Familie Neda aus Serbien. Mit der letztgenannten Familie werden auch zwei Kinder die Miester Sekundarschule besuchen, die elfjährige Kristina und der zwölfjährige Mirja, der gern Fußball spielt.

Die vier Familien haben ihre neuen Wohnungen in einem Plattenbau in Mieste bezogen. Der Kreis hat die Wohnungen angemietet und sie mit dem Allernötigsten ausstatten lassen. Alles, was eine Wohnung gemütlich macht, fehlt. Hier hofft die Integrationskoordinatorin Christina Dietmann auf die Spendenbereitschaft der Einwohner aus Mieste und den umliegenden Ortschaften. Und sie hofft auf ehrenamtliche Helfer, die als Intergrationslotsten die Flüchtlingsfamilien im Alltag unterstützen. Die Hilfe in die richtigen Bahnen zu lenken, sei dann Sache der Integrationskoordinatorin, erläuterte Christina Dietmann. Sie sei Ansprechpartnerin für die ehrenamtlichen Helfer.