Stendal (nk) l Die Arbeitslosenquote im Agenturbezirk Stendal sinkt weiter ab: Aktuell liegt sie bei 10,5 Prozent, ein Prozentpunkt weniger als im Vorjahr. Im April waren in der Altmark 11292 Männer und Frauen arbeitslos gemeldet. Das sind 791 weniger als im März und 1299 weniger als vor einem Jahr.

"Die Stimmung am Arbeitsmarkt in der Altmark ist gut. Es finden mehr Arbeitslose eine neue Beschäftigung", sagt Markus Nitsch, Chef der Stendaler Arbeitsagentur.

Für den Landkreis Stendal liegt die aktuelle Arbeitslosenquote bei 12,1 Prozent, im März waren es 13 Prozent. Und im April vorigen Jahres lag die Quote bei 13,4 Prozent. Der Landkreis Stendal belegt damit in der Quotenreihenfolge den vorletzten Platz in Sachsen-Anhalt. Insgesamt waren im April im Landkreis Stendal 7325 Männer und Frauen arbeitslos.

Besser sieht die Lage im Altmarkkreis Salzwedel aus. Dort haben derzeit 3967 Menschen keine Arbeit. Das entspricht 8,4 Prozent der Erwerbsfähigen. Im Vorjahren waren es noch 9,2 Prozent.