Mieste (cah) l Moritz Klaß (13), Jonas Kwiatkowski (14) und Carlo Schafflik (15) wollen sich künftig im Bogensport betätigen. Ob es das richtige ist, wissen die Jungs noch nicht so genau. "Wenn nicht, dann mache ich mit dem Schießsport weiter", sagte Jonas Kwiatkowski. Aber sie wollen das Bogenschießen auf jeden Fall ausprobieren.

Die drei Jugendlichen waren am Sonnabendvormittag die jüngsten Helfer bei einem Arbeitseinsatz zum Aufbau eines Bogenschießstandes am Miester Schützenhaus. Ihre Aufgabe war das Streichen der hölzernen Böcke, die dann - mit einer dicken Zielscheibe versehen - beim Training verwendet werden. Die Bahn könne auf einer Länge von 40 Metern ausgebaut werden. Vorerst soll es aber bei 30 Metern bleiben, informierte Dieter Kregel, Vorsitzender des Miester Schützenvereines, zu dem seit einigen Wochen die neue Sektion Bogensport gehört. Derzeit seien 14 Bogenschützen in der Sektion. Weitere Interessenten seien willkommen und könnten sich freitags zum Schießtraining des Vereines ab 19 Uhr im Miester Schützenhaus einfinden.

Was für den Bogenschießsport eben bisher noch fehlte, war die Schießbahn, die am Sonnabend weitgehend fertiggestellt werden konnte. Blenden als Sonnenschutz, Erdarbeiten, das Einsetzen der großen Scheiben - Arbeit hatten die Frauen und Männer genug. "Wir wollen schließlich schnell mit dem Training beginnen", so Kregel. Der Verein verfüge über sogenannte Recurve-Bögen. Die Sportler könnten natürlich auch eigene Bögen verwenden.

Dieter Kregel nutzte die Gelegenheit, um sich bei den Firmen, die den Verein beim Aufbau des Bogenschießstandes unterstützt haben, zu bedanken.

Die nächste Veranstaltung des Miester Schützenvereines wird das traditionelle Eierbackschießen am Himmelfahrtstag, 14. Mai, sein. Beginn ist um 10.30 Uhr im Schützenhaus. Teilnehmen können Schützen und Nichtschützen. Die Wertung erfolgt getrennt. Geschossen wird mit dem Luftgewehr. Und als Ziel dienen ausgeblasene Eier, die frei und beweglich hängen. Nicht ganz einfach dieser Spaß, denn die Eier müssen komplett abgeschossen werden. Eine Serie mit zehn Schuss à zehn Euro ist zu lösen. Die berechtigt dann zum anschließenden Eierback-Essen. Es können natürlich auch mehrere Serien erworben werden. Für den Sieger gibt es den Eierbackpokal 2015.