KlosterNeuendorf (cah) l Die Gründung eines Fördervereines für Kloster Neuendorf wird Thema einer Einwohnerversammlung am Freitag, 5. Juni, ab 19 Uhr im Gemeindebüro sein. Darauf hat sich der Klosteraner Ortschaftsrat in seiner jüngsten Sitzung geeinigt, informierte Ortsbürgermeister Andreas Höppner.

Sollte das Interesse vorhanden sein und der Wunsch von Einwohnern, sich in einem Förderverein für das Dorf zu engagieren, soll die Gründung erfolgen.

In der Ortschaftsratssitzung sei gemeinsam mit Einwohnern und Vertretern des Sportvereines schon vorab über mögliche Arbeitsfelder des Fördervereines diskutiert worden. Oberstes Ziel müsse der langfristige Erhalt und Förderung der Dorfgemeinschaft sein, so Höppner.

Jugend- und Seniorenarbeit

Darüber hinaus gehe es um die Unterstützung der Feuerwehr, um die praktische und finanzielle Unterstützung von Projekten und Maßnahmen für Kloster Neuendorf. Die Förderung der Jugend-und Seniorenarbeit, der Kultur und Umwelt seien weitere Aspekte. Der Verein solle sich zudem um die Organisation von Dorffesten kümmern, sich in die Gestaltung des Ortsbildes mit einbringen und vorhandene Einrichtungen, wie Sportplatz, Spielplatz, Gemeinderaum, Gerätehaus und Klosterkirche, in ihrem Bestand sichern.

In der Ortschaftsratssitzung seien auch konkrete Projekte besprochen worden, informierte Höppner. Dazu gehören der weitere Ausbau der Bibliothek und des Traditionszimmers oder die Organisation von kulturellen Angeboten, wie Lesungen. Der Förderverein könne sich um Festlichkeiten wie Weihnachtsbaumverbrennen, Osterfeuer, Dorf- und Feuerwehrfest, Herbstfest, Parkfest, Kindertagsfest oder eine Halloweenparty für Kinder und Erwachsene kümmern.

Sollte sich am 5. Juni eine Mehrheit für die Gründung eines Fördervereines finden, dann seien das Erstellen einer Satzung und die Gründungsversammlung die weiteren Schritte. Im Rahmen dieser Gründungsversammlung müsse dann auch ein Vorstand gewählt werden mit dem Vereinsvorsitzenden, seinem Stellvertreter, Schriftführer, Kassierer und Besitzer.

Der Ortschaftsrat hofft auf eine rege Beteiligung an der Versammlung am 5. Juni.