"Kulturelle Veranstaltungen an besonderen Orten": Damit werben die von der Stiftung "Zukunft Altmark" initiierten Altmark-Festspiele. Und Kalbe gehört in diesem Jahr mit zu den Veranstaltungsorten. Doch das im August geplante Open-Air-Konzert am Buchsbaumgarten ist nicht der einzige Höhepunkt, der dort geplant ist.

Kalbe l Kalbe hat viel Potenzial. Und das sollte genutzt werden, meint Caspar Boshamer, Chef der "Klein Sanssouci" GmbH, die vor Ort die beiden Seniorenheime betreibt. Boshamer ist es gelungen, die Macher der Altmark-Festspiele davon zu überzeugen, eine hochkarätig besetzte Veranstaltung in der Milde-Stadt zu organisieren. Und so wird am 1. August ab 20 Uhr zu einem "Konzert zur Blauen Stunde" mit Höhenfeuerwerk inklusive musikalischer Umrahmung eingeladen. Letzteres sponsert Boshamer.

Konzert und Feuerwerk

Das Konzert finden unter freiem Himmel statt und wird vom Trio Variabile aus Verona/Italien gestaltet. Es wird auf einer eigens aufgebauten Bühne spielen. Claudio Mansutti (Klarinette), Andrea Musto (Cello) und Federica Repini (Klavier) wollen an diesem Abend Werke von Dussek, Brahms und Rota zu Gehör bringen - und das alles vor der beindruckenden Kulisse des Schlosses von Goßler, das zu diesem Anlass auch ganz besonders illuminiert werden soll, wie Caspar Boshamer verspricht. Es sollen etwa 200 Sitzgelegenheiten, aber auch Stehtische am Buchsbaumgarten aufgestellt werden, in dem es dann natürlich auch kulinarische Angebote geben soll. Mit der Stadt, der die Grünanlage gehört, während das Schloss zur "Klein Sanssouci" GmbH zählt, hat es diesbezüglich bereits Absprachen gegeben. Der Start des Vorverkaufs, der in einigen ausgesuchten Geschäften stattfinden soll, wird noch terminiert. Doch auch wenn, was er hoffe, alle Karten verkauft würden, lasse sich die Veranstaltung nur mithilfe von Sponsoren realisieren. Und denen, so Boshamer, gebühre schon jetzt ein großes Dankeschön.

Ausstellung wird eröffnet

Das "Konzert zur Blauen Stunde" ist aber nicht die einzige Veranstaltung, die in diesem Sommer auf das Areal lockt. Am 26. Juli findet dort von 11 bis 17 Uhr der traditionelle Buchsbaumtag statt - allerdings in deutlich größerer Form als in den Vorjahren. Veranstalter sei zwar die Stadt, doch auch die "Klein Sanssouci" GmbH bringe sich mit ein und habe Kontakt zu regionalen Händlern geknüpft, die dann dort an diesem Tag mit gartentypischen Angeboten präsent seien. "Und unser Küchenchef steht draußen mit Erbsensuppe nach dem Rezept meiner Mutter", freut sich Caspar Boshamer.

Er will an diesem Tag auch das Schloss von Goßler öffnen. Nicht nur, weil es dort Toiletten gibt, sondern auch, damit sich Interessenten dort umsehen können. Zudem beginnt um 14 Uhr ein Tag der offenen Tür im angrenzenden Seniorenheim Haus I. Dort sind Führungen und kulinarische Angebote geplant. Außerdem erfolgt an diesem Tag um 15 Uhr eine Ausstellungseröffnung in den Fluren des Heims. Dort sind dann Bilder von altmärkischen Künstlern zu sehen.