Gardelegen (gb). Noch sind sie keine Leser, aber sie könnten bald welche werden. 18 Kindergartenkinder der Gardeleger Kindertagesstätte Krümelkiste bekamen am Donnerstag nämlich ihren Führerschein für die Bibliothek.

Fahren dürfen sie hier natürlich nicht, aber weil sie nun wissen, wo alles steht - schließlich lernten sie während der vier Besuche das Haus, seine Mitarbeiter und natürlich viele Bücher kennen - können sie nun auch einmal gemeinsam mit ihren Eltern oder Großeltern herkommen, um sich Bücher auszuleihen.

"Und schon bald, wenn Ihr Lesen gelernt habt, könnt Ihr sie dann auch selbst lesen", versprach Bibliotheksleiterin Ursula Isenberg, die am Donnerstag neben den künftigen Schulkindern auch deren Kindergärtnerinnen und Eltern begrüßte. Und auch ihnen legte sie ihre Einrichtungen noch einmal ans Herz: "Wenn Sie Zeit und Ruhe haben, finden Sie sicherlich auch mal die Möglichkeit, mit Ihren Kindern hierherzukommen", so Isenberg aufmunternd. "Ihre Kinder hatten hier in den vergangenen Wochen so viel Freude", nun läge es auch an den Eltern, dass sie das Interesse an Büchern nicht verlieren würden.

Bevor Bibliotheksmitarbeiterin Christiane Bräu den Kindern die schicken großen Führerscheine überreichte, die übrigens "von der Chefin selbst unterschrieben wurden", wie sie schmunzelnd versicherte, bedankten sich die Krümelkistenkinder aber zunächst noch mit einem kleinen musikalischen Programm bei den Mitarbeitern der Einrichtung und ganz speziell bei Christiane Bräu, die die Kinder mit der Bibliothek vertraut gemacht hatte und sie auch mal hinter "die geheimen Türen" schauen ließ, wie Ursula Isenberg lächelnd erinnerte.

Mit Liedern wie "Alle Kinder lernen lesen" und sogar einem selbstgedichteten Lied über die Bibliothek machten sie aber natürlich auch ihren Eltern eine große Freude. Manche von den stolzen Papas und Mamas hatten sogar Fotoapparate dabei, um den spannenden Augenblick festzuhalten. Schließlich ist der erste Führerschein ja wirklich etwas Besonderes.