Mit einem zünftigen und ausgelassenen Straßenkarneval hat am Sonnabend die Kakerbecker Karnevalsgesellschaft Blau-Weiß die fünfte Jahreszeit beendet. Viele bunt geschmückte Wagen fuhren durch den Ort. Für die richtige Marschmusik sorgten der Kakerbecker Spielmannszug und der Spielmannszug Wernstedt-Engersen. Zwischen den Wagen tanzten die Funken. Die Partymeile säumten viele Zuschauer, die Glühwein und Naschwerk anboten.

Kakerbeck. Nicht nur in den Fastnachtshochburgen Köln, Düsseldorf, Wiesbaden und Mainz wird der Straßenkarneval gefeiert, auch im Altmarkdorf Kakerbeck. Dort zogen am Sonnabendnachmittag bei herrlichem Sonnenschein die Kakerbecker Karnevalisten gemeinsam mit vielen Gästen durchs Dorf, begleitet von vielen bunt geschmückten Wagen sowie den Spielmannszügen aus Kakerbeck und Wernstedt-Engersen. Die Kakerbecker Wehr sowie einige Polizeibeamte sorgten für die Sicherheit der feiernden Karnevalisten. Allen voran fuhr die königliche Kutsche mit dem Prinzenpaar Anna Bauke aus Kakerbeck und Matthias Wille aus Immekath. Kutschiert wurden sie von Eckhard Rickel aus Apenburg. Mit dabei war traditionell der Elferratswagen der Kakerbecker Karnevalsgesellschaft Blau-Weiß, die Prinzengarde marschierte zu Fuß mit im Festumzug. Ausgelassen tanzten die Funken zwischen den Festwagen. Und die Karnevalshäscher sorgten dafür, dass der Gefängniswagen auch gut besetzt war. Die Kakerbecker Narren konnten zudem auch in diesem Jahr wieder Närrinnen und Narren aus Klötze, Bismark, Neuendorf und Immekath begrüßen. Am Straßenrand standen viele Kakerbecker Familien mit ihren Kindern, die eifrig Kamelle und Blumen aufsammelten, die von den Festwagen in die Zuschauermengen geworfen wurden. Dazu gehörte auch die anderthalbjährige Elisabeth Glöckner aus Wiesbaden. Als süße Hexe verkleidet, verfolgte sie das Geschehen mit großen, staunenden Augen auf dem Arm ihrer stolzen Omi Kordula Dahm. Viele Familien boten zudem für die Partygäste Glühwein und Naschwerk am Straßenrand an.

Mit dem Straßenkarneval endet die närrische Saison. Mit der Eröffnung der fünften Jahreszeit im November wird es dann wieder interessant werden, denn die Kakerbecker Karnevalsgesellschaft feiert dann den 15. Jahrestag ihrer Neugründung nach der Wende, kündigte Vize-Präsident Kay Fankhänel an.

   

Bilder