Der Miester Feuerwehrmusikzug und der Miester Männerchor haben am Sonntagnachmittag traditionell ihr Frühlingskonzert ausgerichtet. Der Kinosaal war zu diesem Anlass sehr gut besucht. Das Publikum spendete reichlich Beifall.

Mieste. Den Geburtstagsmarsch spielte der Feuerwehrmusikzug zum Auftakt seines Frühlingskonzertes am Sonntagnachmittag im Miester Kinosaal. Und das nicht ohne Grund, denn der musikalische Leiter Helmut Scheinert hatte am Vortag Geburtstag. Mit Blumen gratulierte ihm Musikzugführer Henry Mertens im Namen der Instrumentalisten. Seine Ansprache zur Begrüßung nutzte Mertens aber auch, um sich beim Männerchor Mieste zu bedanken, der das Nachmittagsprogramm mit frühlingshaften Volksweisen bereicherte. Mertens\' Dank galt außerdem den Frauen, die für ein abwechslungsreiches Kuchenbuffet gesorgt hatten und ihn während des Frühlingskonzertes verkauften.

"Ihr seid das Oberaushängeschild unserer Truppe", lobte Wehrleiter Wolfgang Witte den Feuerwehrmusikzug. Er zeichnete die aktiven Mitglieder Manfred Weber, Anke Schuppan und Nicole Rötz aus. Eine Auszeichnung und Dankesworte gingen außerdem an die fördernden Mitglieder des Männerchores, Gaby Stöwesandt, Sten-Uwe Meinel, Thomas Göring und Manuela Göring. Meinel und Manuela Göring waren allerdings nicht anwesend, um die Auszeichnungen selbst in Empfang zu nehmen.

Nachdem die Auszeichnungen verteilt waren, bezog der Männercor Aufstellung zwischen Bühne und vollbesetztem Zuschauerbereich. "Der Winter ist vergangen", sangen die Männer treffenderweise. Unter der Leitung von Dirigent Hermann Röhl stimmten sie anschließend das Lied "Wenn alle Brünnlein fließen" an. Der Vorsitzende des Männechores, Uwe Wessalwoski, berichtete, die Sänger hätten extra auch einige Lieder aus dem Schwäbischen ausgesucht, "damit unser Bürgermeister weiß, dass auch wir sparen wollen", sagte er mit Blick auf den eingeschlagenen Sparkurs des Gardeleger Bürgermeisters Konrad Fuchs. So sangen die Männer Drunten im Unterland und das Oberschwäbische Tanzlied, in dem sogar der Garley\'sche Walzer vorkommt, wie Wessalowski hinzufügte.

Nach dem Chorgesang herrschte Andrang am Kuchenbuffet. Der Musikzug machte mit zahlreichen Melodien dem Lob des Wehrleiters alle Ehre.

Einen weiteren Auftritt in Mieste hat der Feuerwehrmusikzug am 8. Mai während des Frühschoppens im Rahmen des Flutlichtkränzchenreitens, das der Miester Reit- und Fahrverein am Vortag ausrichtet.