Der Zichtauer Ortschaftsrat empfiehlt dem Stadtrat, eine Erhöhung der Eintrittspreise für das Waldbad noch für diese Saison zu beschließen. Nach einer längeren Diskussion legten die Mitglieder des Ortschaftsrates auch mehrheitlich konkrete Summen für ihre Empfehlung fest.

Zichtau. Während der Sitzung im März war die mögliche Erhöhung der Eintrittspreise für das Waldbad Zichtau schon einmal auf der Tagesordnung. Doch festlegen wollten sich die Mitglieder des Ortschaftsrates damals noch nicht. Auch während der Sitzung am Mittwochabend im Dorfgemeinschaftshaus sah es zeitweise so aus, als ob eine Entscheidung erneut verschoben wird.

Doch dann, nach längerer Diskussion und mehreren Vorschlägen, gab es eine Abstimmung mit mehrheitlichem Ergebnis - der Empfehlung an den Stadtrat nämlich, die Eintrittspreise für das Waldbad in diesem Jahr zu erhöhen. Vier der sechs anwesenden Mitglieder stimmten dem Vorschlag von Rainer Schmidt zu, der nun Inhalt der Empfehlung ist: Die Tageskarte für Kinder soll demnach von derzeit 1 Euro auf 1,50 Euro erhöht werden und die für Erwachsene von 2 auf 2,50 Euro. Für die Jahreskarten schlagen die Ortschaftsräte eine Erhöhung von 25 Euro auf 35 Euro und für Erwachsene von 40 Euro auf 50 Euro vor.

Hans-Henning Weichert hatte wie schon im März dafür plädiert, den Preis für die Kindertageskarte unverändert zu lassen, bei den Erwachsenen würde er aber einer Erhöhung zustimmen. Bei den Jahreskarten schlug er eine Erhöhung auf 30 Euro für Kinder und 50 Euro für Erwachsene vor. Dieser Vorschlag wurde mehrheitlich abgelehnt. Ebenso der von Thorsten Bombach, dem Gardeleger Stadtrat nur allgemein formuliert eine angemessene Erhöhung zu empfehlen, ohne konkrete Summen zu nennen. "Wir sollten uns das nicht aus der Hand nehmen lassen", widersprach Gisela Pfeil. Auch der Vorschlag, die Erhöhung der Eintrittspreise erst für die Saison 2012 vorzusehen, fand keine Mehrheit.

Zu Beginn der Diskussion hatte Ortsbürgermeisterin Astrid Läsecke zum Vergleich eine Übersicht der Eintrittspreise in den Nachbarbädern vorgelegt. "Bei allen gibt es derzeit höhere Preise, und einige diskutieren noch über Erhöhungen", sagte sie. Die Ortsbürgermeisterin hatte während der vorangegangenen Sitzung nur eine Erhöhung für die Kindertageskarte um 50 Cent vorgeschlagen. Darin sehe sie eine Honorierung der Bemühungen, das Bad zu erhalten. "Außerdem sind wir verpflichtet, wirtschaftlich zu denken", begründete sie ihre Zustimmung zur Erhöhung und führte als Argument die steigenden Energiekosten an. Entscheiden müsse aber der Stadtrat. Und der könnte der Erhöhung unter anderem zustimmen, um einen Angleich an die Preise im Zienauer Erlebnisbad zu erreichen.

"Wir erhalten das Bad für die ganze Region"

Anders sah es Hans-Henning Weichert: "Wir haben um das Waldbad gekämpft. Darum plädiere ich dafür, dass wir die günstigsten sind." Bei seinen konkreten Vorschlägen blieb er deshalb unter den Zahlen der Nachbarbäder. Für seine Vorschläge zu den Jahreskarten bekam er Unterstützung von Gisela Pfeil, die sich aber auch Martina Näfe anschloss, die zuvor eine Preisangleichung an das Zienauer Erlebnisbad angeregt hatte. Gisela Pfeil: "Das Engagement für das Bad muss honoriert werden. Darum wäre ich für eine Erhöhung, auch wenn es wehtut."

Gegen eine Erhöhung sprach sich Thorsten Bombach aus. "Wir sollten die günstigen Preise erhalten", sagte das Ortschaftsratsmitglied. Für die Erhöhung war Rainer Schmidt, dessen Vorschlag am Ende eine Mehrheit bekam. "Wir erhalten das Bad für die gesamte Region. Dafür setze ich meine Kraft ein", so Zichtaus Wehrleiter.

Ortsbürgermeisterin Astrid Läsecke hatte die Diskussion auch für die anwesenden Gäste freigegeben, um deren Meinung zum Thema zu hören. Das nutzte unter anderem Michael Fuhrmann. In den Jahren seit Gründung des Fördervereins für das Waldbad habe sich im Bad vieles verändert, "die Qualität wird weiter verbessert. Und der Besucher sieht, dass der Service erhöht wird". Eine Erhöhung bei den Tageskarten um 50 Cent für Kinder sei "realistisch", denn sie würden bei schönem Wetter sechs, sieben Stunden im Bad verbringen, so Fuhrmann.