Sportlich ging es gestern an der Otto-Reutter-Grundschule zu. Die Schüler traten wie in jedem Jahr zum Reutter-Crosslauf am Wall an. Estelle Papke und Maurice Bogdahn liefen die besten Zeiten.

Gardelegen. Sie war gleich im ersten Lauf dabei und kam mit einer Zeit durchs Ziel, die keine ihrer Mitschülerinnen erreichen konnte: Die Zweitklässlerin Estelle Papke gewann den Reutter-Crosslauf bei den Mädchen mit einer Zeit von vier Minuten und zehn Sekunden. Die aktive Leichtathletin hatte schon im vergangenen Jahr als Erstklässlerin das beste Ergebnis der Schule bei den Mädchen erreicht. Bei den Jungen gewann in diesem Jahr Maurice Bogdahn aus der vierten Klasse. Auch er brauchte 3Minuten und 52 Sekunden für die Strecke.

Freuen konnten sich gestern aber auch alle anderen Sieger und Platzierten (siehe Infokasten). Darunter Sarah Ziegenbalg, die bei den Mädchen der vierten Klasse die beste Zeit erreichte. In jedem ihrer bisher vier Schuljahre stand sie beim traditionellen Crosslauf ganz oben auf dem Siegertreppchen.

Mit ihren Sportlehrerinnen Edelgard Kubbe und Kathrin von Baehr, die den Crosslauf vorbereitet hatten, hatten die Mädchen und Jungen in den vergangenen beiden Wochen für den gestrigen Wettkampf trainiert. Gestartet wurde am Gulliverspielplatz. Über den Rodelberg ging es weiter in Richtung Rosengarten und zurück zum Startplatz. Die Strecke war 900 Meter lang. Unterstützt wurden die Lehrerinnen von einigen Eltern. Am Start und Ziel feuerten die Kinder, die gerade nicht an der Reihe waren, ihre Mitschüler lautstark an. Urkunden werden die erfolgreichen Läufer an den Reutter-Crosslauf 2011 erinnern. Unter ihnen sind erstaunlich viele aus Hemstedt, erzählte Edelgard Kubbe. Und wenn nicht direkt, dann zumindest mit familiären Beziehungen. Die Mutter von Estelle Papke zum Beispiel stammt auch aus Hemstedt.

Bilder