Von Marco Papritz

Salzwedel. Der Nachwuchswettbewerb Local Heroes wird zur Frauenfußball-Weltmeisterschaft (WM) eine alternative Fußball-Hymne veröffentlichen. Derzeit sind Sängerin Eva Croissant aus Karlsruhe und Michael "Elvis" Schulz damit beschäftigt, das noch namenlose Lied aufzunehmen. "Im Text geht es darum, dass nichts außer Reichweite ist und man sich selbst treu bleiben soll", sagte die 20-jährige Sängerin, die bereits in der Vergangenheit mit dem Salzwedeler Verein zusammengearbeitet hat.

"Die Rockmusik wird ziemlich von Männern dominiert", erklärt Dieter Herker. Daher habe Local Heroes im Vorfeld des am 26. Juni beginnenden Sportereignisses das Projekt "Hier spielen sie die Musik" für junge Mädchen und Frauen gestartet. Gefördert wird die Aktion durch das Programm "Stärken vor Ort".

Bei Singer-Songwriterin Eva Croissant wurde man schließlich fündig. "In Anlehnung an die Prämie der Europameisterinnen von 1989, die ein Kaffee-Service für den Titelgewinn bekamen, gab es auch für Eva von einem Porzellanhersteller ein Service", so Herker mit einem Schmunzeln.

An gemütliches Kaffeetrinken ist allerdings nicht zu denken im Studio des Hanseats, die Arbeit läuft auf Hochtouren. Der Text, in englisch gehalten, sei vor vier Tagen fertig geworden, so Eva Croissant. Nun werden Ideen zur Musik ausgetauscht, das Gerüst des Liedes festgelegt, die Instrumente aufgenommen. Bis Ende des Monats soll dieser Prozess abgeschlossen sein. "Zwei Tage vor Beginn der WM soll die Hymne dann veröffentlicht werden. Sie wird auf 1000 CDs limitiert", sagte Dieter Herker. Zudem wird das Lied auch in digitaler Form erhältlich sein.