Kalbe (cn). Der Kreisverband der Arbeiterwohlfahrt, kurz Awo, mit Sitz in Kalbe feiert runden Geburtstag. Allerdings wird noch nicht während des Frühlingsfestes am 11. Mai auf das 20-jährige Bestehen eingegangen, sondern es wird eine extra Veranstaltung im September geben, so Vorsitzender Christoph Neumann.

Dem Verband gehört neben dem Ortsverein Kalbe und dem Stadtverein Gardelegen die Sozialdienst gGmbH an. Zusätzlich zum Pflegedienst werden eine Kita, Jugendeinrichtungen, Begegnungsstätten, Familien-, Flüchtlings-, Schuldner-, Sucht- und Drogenberatung, Schulsozialdienst, zwei Tagesgruppen und ein Kinderheim betrieben. Insgesamt gibt es mehr als 80 hauptberuflich tätige Mitarbeiter. Doch es erfolgt unter dem Dach des Verbandes auch ein sehr großes ehrenamtliches Engagement. Und das soll laut Neumann während der Festveranstaltung im September besonders gewürdigt werden. Anschließend ist aber auch eine Belegschaftsfeier geplant. Der genaue Termin wird noch bekanntgegeben. Veanstaltungsort wird aber Kalbe sein.

Dort war vor über 20 Jahren Kontakt mit mehreren Wohlfahrtsverbänden aufgenommen worden. Die Entscheidung fiel für die Awo, "weil uns das basisdemokratische Modell überzegt hat", so Neumann.