Zum Sachsen-Anhalt-Tag erwartet die Stadt Tausende von Gästen. Die Hotels und Privatquartiere in Gardelegen und der Umgebung sind bereits komplett ausgebucht. Die hohen Besucherzahlen erfordert auch eine gute Vorbereitung in Sachen Sicherheit und medizinischer Notfallversorgung. Ständig im Einsatz sind 180 Sicherheitskräfte und 91 Sanitätskräfte, darunter sind zwei Notärzte. Im Festgebiet wird es fünf Sanitätspunkte geben. Acht Rettungsfahrzeuge stehen zur Verfügung. Dazu gehören auch drei Rettungsbote für die Wasserspiele im Stadtgraben. (ca)