Der Landesbetrieb Bau, Niederlassung Nord, plant den Bau eines sogenannten Spiegelparkplatzes im Waldstück Langer Heinrich. Das heißt, gegenüber dem bereits existierenden Rastplatz wird ein zweiter geschaffen. Das Vorhaben soll noch in diesem Jahr umgesetzt werden.

Kakerbeck. Auch Lkw-Fahrer müssen sich mal ausruhen oder schlicht austreten gehen. Doch an der B71 zwischen Gardelegen und Salzwedel gibt es bislang nur einen Parkplatz, auf dem sie Rast machen können: den Langen Heinrich zwischen Wiepke und Kakerbeck, der eine sehr hohe Frequentierung aufweist. Dies wird sich wohl auch in Zukunft nicht ändern, allerdings dürfte sich die Anzahl der Fahrzeuge dann auf zwei Flächen verteilen. Denn der Landesbetrieb Bau, Niederlassung Nord, will einen Spiegelparkplatz schaffen. Die Planungen sind laut Peter Ebneter, Leiter der Behörde, bereits recht weit vorangeschritten. "Die Umsetzung ist für das zweite Halbjahr 2011 angedacht", ließ er auf Anfrage der Volksstimme mitteilen.

Der jetzige Parkplatz am Langen Heinrich befindet sich auf der Ostseite. Der neue Parkplatz soll gegenüber, also auf der Westseite der B71, gebaut werden. "Positiv kann hervorgehoben werden, dass durch den Abschluss von Baueinwilligungsverträgen das Einvernehmen mit den Grundstückseigentümern hergestellt wurde", wie es aus dem Landesbaubetrieb hieß. Immerhin werde eine Gesamtfläche von etwa 9000 Quadratmetern benötigt, um den neuen Parkplatz zu schaffen. Da es dabei auch einen Eingriff in den jetzigen Waldbestand gibt, sind Ersatzmaßnahmen nötig. Als Ausgleich sollen mehr als 20 hochstämmige Laubbäume und eine Sukzesssionsfläche von 4000 Quadratmetern angepflanzt werden. In Absprache mit dem Bundesforstamt soll darüber hinaus die Erstaufforstung von Mischwald erfolgen.

Insgesamt sollen auf dem Spiegelparkplatz 18 Pkw- und 15 Lkw-Stellplatze entstehen. Zudem ist der Ausbau eines nichtversiegelten Waldweges vorgesehen.

Das Projekt befindet sich, wie Ebneter mitteilen ließ, in der abschließenden Prüfung. Sobald der Baubeginn feststeht, wird dieser öffentlich bekanntgegeben.