• 23. April 2014



Sie sind hier:



Jungen und Mädchen der Kita Köckte feiern ein großes Polarfest als Abschluss der Themenwoche


Warum Eisbären keine Pinguine fressen

02.02.2012 05:23 Uhr |


Von Sebastian Siebert


Arne Kuhrs, Isabell Blume und Emma Jordan hatten ihre lachenden Eisbärenmasken aufgesetzt.

Arne Kuhrs, Isabell Blume und Emma Jordan hatten ihre lachenden Eisbärenmasken aufgesetzt. | Foto: Sebastian Siebert Arne Kuhrs, Isabell Blume und Emma Jordan hatten ihre lachenden Eisbärenmasken aufgesetzt. | Foto: Sebastian Siebert

Eiskalt wurde es gestern Vormittag in der Kindertagesstätte Abenteuerland in Köckte. Natürlich nur im übertragenen Sinne, denn in den gut geheizten Stuben der Kita feierten die Jungen und Mädchen ein Polarfest.

Anzeige

Köckte l Wer wissen will, warum Eisbären keine Pinguine fressen, kann eines der Kinder fragen, die in die Köckter Kindertagesstätte gehen. Die wissen das nun nämlich ziemlich genau. "Wir haben uns mit den Polarregionen beschäftigt", erklärte Leiterin Ines Giggel. Dabei drehte sich alles um die ewigen Eislandschaften. Gestern feierten die Kinder ein großes Polarfest.

"Wir haben natürlich jede Menge Spiele vorbereitet", erzählte Giggel. Zum einem spielten die kleinen Polarforscher "Schneeballpusten", wobei sie versuchten, eine aus Watte geformte Schneekugel jeweils über die Linie der anderen Mannschaft zu pusten. Dann versuchten die Kinder, beim "Eisschollen-wechsel-dich"-Spiel möglichst weit zu kommen. Die Eisschollen waren aus Styropor und das Spiel funktionierte wie der bekannte Stuhltanz. Wer am Ende keine Scholle abbekam, schied aus.

Als Pinguin verkleidet drehte der kleine Nils Otte in dem Kreis seine Runde.

Als Pinguin verkleidet drehte der kleine Nils Otte in dem Kreis seine Runde. | Foto: Sebastian Siebert Als Pinguin verkleidet drehte der kleine Nils Otte in dem Kreis seine Runde. | Foto: Sebastian Siebert

Im Kreis herum ging anschließend der kleine Pinguin, die anderen Kinder standen drumherum und sangen ein Lied. Am Ende des Liedes wählte der Pinguin ein neues Kind aus, das sich dann verkleiden und auch in die Mitte durfte.

"Die Spiele sind der Höhepunkt unserer Themenwoche", erklärte die Leiterin der Kindertagesstätte. In den Tagen zuvor hatten die Kinder schon Figuren aus Pappmaschee hergestellt und kleine Schneeballkuchen - Teigkugeln mit einer Puderzuckerummantelung - gebacken. Die lustigen Eisbärenmasken hatten sie ausgeschnitten und angemalt, damit sie diese zum Polarfest tragen konnten.

Außerdem haben die Jungen und Mädchen eine Nord- und eine Südpollandschaft aufgebaut. Deshalb wissen die Kinder nämlich auch ganz genau, warum Eisbären keine Pinguine fressen. Denn die beiden Tiere begegnen sich nämlich nie. So stehen - richtigerweise - auf der Südpollandschaft in der Köckter Kindertagesstätte die Papppinguine, und die Eisbären aus Pappmaschee sind auf der Nordpollandschaft aufgestellt.



Kommentare 0 Kommentare


Dokumenten Information
Copyright © Volksstimme 2014
Dokument erstellt am 2012-02-02 05:23:48
Letzte Änderung am 2012-02-02 05:23:48

Newsletter kostenlos abonnieren und keine Nachricht mehr verpassen!


Der Volksstimme.de-Newsletter: Das Wichtigste vom Tage kostenlos per E-Mail. Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken anschließend auf "Absenden" (Mit dem Eintragen und Abschicken Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie unsere Datenschutzbestimmungen akzeptiert.):
Hier E-Mail-Adresse eintragen


Sicherheitscode



Newsletter abonnieren


Volksstimme.de weiterempfehlen



Sie vermissen einen Artikel?


Die Volksstimme komplett als E-Paper

Bestellen Sie sich jetzt die tagesaktuelle Ausgabe der Volksstimme bequem als digitales E-Paper für nur 1,00 Euro in unserem Onlinekiosk.


Anzeige

Gardelegen


Anzeige

Lokales



Stellenangebote in der Region Gardelegen

Stellenanzeigen in der Region Gardelegen Sie suchen eine neue Stelle oder einen neuen Job in Gardelegen und Umgebung? In unserem Stellenmarkt finden Sie aktuelle Stellenangebote.
Stellenanzeigen in der Region Gardelegen finden

Immobilien und Wohnungen
in der Region Gardelegen

Immobilienanzeigen in der Region Gardelegen Ob Wohnungen, Häuser, Grundstücke, Gewerbe - aktuelle Angebote für Gardelegen und Umgebung finden Sie im Immobilienmarkt.
Immobilien in der Region Gardelegen finden

Fahrzeugangebote in der Region Gardelegen

KFZ-Anzeigen in der Region Gardelegen Auto, Motorrad, Transporter - suchen Sie ein neues Fahrzeug? In unserem KFZ-Markt für Gardelegen und Umgebung finden Sie die aktuellen Angebote.
KFZ-Anzeigen in der Region Gardelegen finden

Trauerfälle in der Region Gardelegen

Traueranzeigen in der Region Gardelegen Traueranzeigen, Danksagungen, Nachrufe und Gedenkanzeigen zu Trauerfällen in Gardelegen und Umgebung finden Sie in unserem Trauermarkt.
Traueranzeigen in der Region Gardelegen

Volksstimme Branchenbuch: Unternehmen aus Gardelegen





Bilder aus Gardelegen


Kalbe: Lkw kippt mit 20 Tonnen Butter um
Der Fahrer des Lkw blieb unverletzt. Foto: Florian Voigt

Kalbe. Ein Lkw ist am Mottwochvormittag bei Kalbe auf einen Acker gekippt. Der Sattelzug hatte 20... weiterlesen


23.04.2014 00:00 Uhr
  • Kamera


Kinosaal Mieste: Weltreise Abiparty
Partybilder aus Mieste.

Mieste. Anlässlich ihres letzten Schultages feierten die Gardeleger Gymnasiasten eine Weltreise... weiterlesen


12.04.2014 00:00 Uhr
  • Kamera


Toter bei Brand in Brüchau
Die Retter versuchten fast eine Stunde lang den Mann zu reanimieren. Foto: Maik Bock

Brüchau. Der 61-jährige Eigentümer eines Hauses ist am Freitagabend bei einem Brand in seiner... weiterlesen


12.04.2014 00:00 Uhr
  • Kamera


Weitere Bildstrecken

Lokalsport


Trainer Steckhan beweist ein goldenes Näschen und Joker Schulze sticht spät
In dieser Szene kämpfen Chüdens Silvio Henke (links) und der Kuseyer Christoph Dankert um das Spielgerät. Der TSV hatte am Ende mit 1:0 die Nase vorn.

Der TSV 1919 Kusey darf weiterhin vom Aufstieg in die Kreisoberliga träumen... weiterlesen


23.04.2014 00:00 Uhr


SVE in bester Torlaune

Fußball l Salzwedel (mwi) In der 1. Fußball-Kreisklasse der Alten Herren setzten sich die... weiterlesen


23.04.2014 00:00 Uhr


Kevin Riewe wird neuer VfB-Trainer

Fußball l Klötze (scf) Zur neuen Saison stellt sich beim Kreis-oberligisten und... weiterlesen


23.04.2014 00:00 Uhr


SV Liesten 22 zum dritten Mal in Folge im Kreispokalfinale
Augen zu und durch denken sich sowohl Liestens Lucas Bresch (links) als auch der Jävenitzer Thomas Paschke.

Nach dem knappen aber nicht unverdienten 4:3 (2:2)-Auswärtssieg am Ostersonnabend bei... weiterlesen


22.04.2014 00:00 Uhr


TuS Bismark V ringt in Unterzahl TuS Apenburg nieder
Christiane Zufall und der TuS Bismark V gewannen sogar in Unterzahl beim TuS Apenburg.

Salzwedel l Die Saison in der 1. Tischtennis-Kreisliga ist beendet. Zuletzt gab es noch einmal vier... weiterlesen


22.04.2014 00:00 Uhr


Facebook



Kinoprogramm


Das aktuelle Kinoprogramm für Ihre Region.
weiter

Neueste Leserkommentare


Dem Salzlandkreis ist das Geld ausgegangen! Nun regen sich die Leute auf, die am ganzen Schlamassel mit beteiligt sind oder waren! Man schimpft, dass die Kreisumlagen nicht pünktlich oder nur halb gezahlt werden, dabei hat man doch alles mit zu verantworten! Die Städte und Ortschaften sind ruiniert und stellenweise Pleite aber das nimmt noch keiner so richtig in den Mund. Die Kreisumlagen wurden stetig erhöht aber an Sparen dachte keiner. Die vielen Anfragen an das Rechtsamt wurden ignoriert, dass Geld was absolut nicht da war wurde durch den Salzlandkreis genehmigt. 100.000,- Euro, die den Kinder wieder gut geschrieben wurden, die gingen in den Feuerwehrumbau unter! Mit Schindeln verzierte Giebel so muss eine Wehr aussehen. Was sich der Privatmann nicht oder nicht immer leisten konnte wurde so umgesetzt. Der Umbau koste fast so viel wie die 3 Wehren von Förderstedt für ihren Neubau geplant haben .Alle Ratschläge zu Sparmaßnahmen hat dieser Landkreis ignoriert und nun weiß ich auch warum, Sie können nicht mit fremdem Geld umgehen! Wäre es ihr eigenes sehe es nicht so schlimm aus. Jetzt muss den Wähler doch schwarz vor Augen werden, was hier nach der Wahl passieren wird, das kann sich doch jeder an allen Finger abzählen. Ulrich Biermann

von biermann am 23.04.2014, 13:46 Uhr

Herr Albig spricht letzten ndes nur aus, was früher oder später kommen wird. Da können die Damen und Herren jeglicher politischer Coleur noch so entsetzt tun. Allerdings erachte ich angesichts einiger Straßenverhältnisse eine solche Abgabe auch für sinnvoll. Bleibt die Frage bezüglich der Verwendung der Gelder. Ich meine die Rentenbeiträge werden auch nicht nur für die Bezahlung der Rentner verwendet.

von Jurika82 am 23.04.2014, 00:51 Uhr

Weitere Leserkommentare

Meine Klasse von ...


Hier Klassenfotos ansehen und hochladen!
Hier klicken!

Rund um die Volksstimme


Sudoku spielen


Sudoku spielen auf Volksstimme.de. Hier klicken.

Anzeige
Anzeige
Nutzerlogin

Loggen Sie sich auf Volksstimme.de ein, um

- kostenlos den Volksstimme.de-Newsletter zu abonnieren
- Artikel auf Volksstimme.de zu kommentieren
- Ihre eigene Startseite (Nachrichtenbereich) zu gestalten

Sind Sie noch kein Nutzer auf Volksstimme.de? Dann registrieren Sie sich doch einfach und kostenlos!

Für die Anmeldung müssen Cookies in Ihrem Browser aktiviert sein.
Wichtiger Hinweis für Volksstimme.digital-Nutzer: Bitte nutzen Sie diesen Link oder klicken Sie auf E-Paper Login in der oberen Navigation

Benutzername: Passwort:

Jetzt anmelden Passwort vergessen