Genthin (nh) l Zu der Weihnachtsfeier des Diakonischen Werkes Jerichower Land kam Bürgermeister Thomas Barz im Haus der Wohnhilfe in Genthin vorbei, um gemeinsam mit Polizeikommissar Torsten Müller eine weihnachtliche Geldspende zu überreichen.

Die 415 Euro wurden am 7. Dezember beim Benefiz-Konzert des Landespolizeirochesters Sachsen-Anhalt im Genthiner Stadtkulturhaus von den Besuchern gespendet. "Wir sind glücklich, dass wir bedacht wurden", sagte Christoph Grothe von der Diakonie. Er freut sich über die gute Partnerschaft mit der Stadt.

Gemeinsam mit den Mitarbeitern wird überlegt, wie das Geld am sinnvollsten eingesetzt werden kann.

Zwölf Karten für das Weihnachtsmärchen "Rumpelkönig und Goldstilzchen" des Genthiner Amateurtheaters am Heiligabend wurden der Diakonie zusätzlich zur Verfügung gestellt.