Genthin | Das in der Silvesternacht zerstörte Telefonhäuschen am Bahnhof wird nicht wieder aufgebaut. "Die Telekom wird diesen Standort ersatzlos abbauen, da die Kosten für einen Wiederaufbau in keinem Verhältnis zu den erzielten Einnahmen stehen", heißt es aus der Pressestelle der Telekom.

Die Beräumung des Standortes ist für Dienstag geplant. Voraussetzung dafür ist, dass der Elektroanschluss abgeklemmt wird. Dies ist am Freitag durch Mitarbeiter der Genthiner Gesellschaft für elektrische Dienste geschehen. Heiko Pflaumbaum (vorn) und Ronald Siebert waren mit dieser Aufgabe betraut.

Bürgermeister Thomas Barz zeigte sich enttäuscht: "Ich bedaure die Situation, kann das aber rechnerisch nachvollziehen. Ohne die Chaoten hätte die Telefonzelle sicher noch ein paar gute Jahre gehabt."