Vor der Jubiläumsausstellung, die dem 120-jährigen Bestehen des Rassegeflügelzuchtvereins Genthin gewidmet ist, machen dessen Mitglieder mobil. Gestern begannen die Arbeiten im Futtermittelhandel Fienerode, so dass einer pünktlichen Eröffnung der Schau am Sonnabend nichts mehr im Wege steht. Gestern waren es logistische Aufgaben, die durch die Vereinsmitglieder erledigt wurden. Die Käfige mussten aufgestellt, Trinknäpfe und Futternäpfe bereitgestellt werden. "Hinter allem", das sagte Ausstellungsleiter Gerd Bunjes, "steckt eine ungeheure Fleißarbeit". Das Pensum erstreckt sich über das Einbringen des Streus, das Anbringen der Kartenhalter bis zum Erstellen eines Rohkatalogs für die Preisrichter. Für eine Ausstellung dieser Größenordnung, mit über 630 Tieren müsse man eine Woche lang vorbereiten. Foto: Simone Pötschke