Genthin l Schwungvoll soll es am Sonnabend im Lindenhof zugehen. Dann gibt die bekannte Brass-Band Stendalia ein Stelldichein im Lindenhof. "Wir haben bislang zumeist im Umfeld von Stendal und Tangerhütte gespielt", sagt Andreas Buchheister aus Genthin, der in der Gruppe die Tuba spielt. "Mit einer kleinen Tournee wollen wir nun auch in der Region bekannter werden", erläutert er.

Die Gruppe besteht seit rund zwei Jahren in der jetzigen Zusammensetzung und hat im vergangenen Jahr beim Sachsen-Anhalt-Tag in Gommern, im Rahmen der Altmärkischen Musiktage in der Kirchenruine in Käcklitz oder zum Burgfest in Tangermünde aufgespielt und dort für beste Laune gesorgt. Stendalia spannen einen musikalischen Rahmen von der Rock- und Popmusik über den Blues bis hin zum Dixieland. "Wir werden bekannte Stücke wie ¿Yesterday\', ¿Big Spender\' oder auch ¿Musik ist Trumpf\' spielen", macht Buchheister auf den Auftritt neugierig. Als besonderes Schmankerl wird Ensemblemitglied Conny Walnsch nicht nur die Moderation übernehmen, sondern auch einige Lieder singen.

Die musikalische Leitung obliegt Ionel Gigoi, der auch der einzige Berufsmusiker dieser Formation ist. Er ist vielen Zuhörern als Erster Trompeter des Landspolizeiorchesters Sachsen-Anhalt bekannt.

Das Besondere an der Brassmusik sei die Reduzierung auf Tuba, Bassposaune, Flügelhorn und drei Trompeten, erläutert Buchheister. "Dennoch wird der ganze Klangumfang geboten", fügt er hinzu.

Am Sonnabend können sich die Besucher des Lindenhofes ab 16 Uhr von der Qualität des Stendaler Ensembles, das auch beim Genthiner Neujahrsempfang aufspielen wird, überzeugen. Der Genthiner Rundblick verlost zudem vier Mal eine Karte für den Auftritt im Lindenhof.

Wer teilnehmen möchte, kann heute zwischen 11 und 11.15 Uhr in der Redaktion unter der Telefonnummer 03933 / 87 34 63 anrufen. Die Gewinner werden ausgelost.