Genthin l Seit fast acht Jahren nutzen vor allem die älteren Altenplathower die Poststelle im Anglertreff Nord in der Großen Waldstraße. Ab April müssen Postangelegenheiten in der Jerichower Straße erledigt werden.

"Ich habe den Job gerne gemacht, vor allem für die älteren Bewohner im Stadtteil", sagt Jean Kitzke-Giese, Inhaberin des Anglertreffs Nord in der Großen Waldstraße im Genthiner Stadtteil Altenplathow.

Ende März kommt das Aus

Ende März muss sie das Geschäft und die integrierte Poststelle aus finanziellen Gründen aufgeben. Anwohnerin Elvira Rutkowski nutzt das Angebot regelmäßig. Sie wohnt seit über 50 Jahren in Altenplathow und erlebte, dass immer mehr Geschäfte schließen mussten, so jetzt auch die Poststelle. "Wenn wir nicht Garten und Garage hier hätten, würden wir auch wegziehen", sagt sie.

"Für die älteren Bewohner ist es sehr bedauerlich", sagte Anwohner Bernd Jahnke, der am Dienstagnachmittag im Anglertreff vorbeischaute. Als ungünstige Situation beschreibt Hendrik Bosse die bevorstehende Aufgabe des Geschäftes, hatte er doch täglich den zusätzlichen Service Kitzke-Gieses genutzt, um Pakete und Briefe aufzugeben oder abzuholen. "Den älteren Anwohnern wird auch eine soziale Komponente fehlen", meint Kundin Angela Lederer. Dies bestätigt auch die Ladenbesitzerin. "Die Altenplathower kamen nicht nur vorbei, um Briefmarken zu kaufen, sondern auch für ein Schwätzchen."

Seit Mai 2006 konnten die Altenplathower die Postdienstleistungen im Anglertreff nutzen. Über ein Bewerbungsverfahren, ein einwöchiges Seminar und eine dreitägige Anleitung vor Ort eignete sich die Inhaberin die Kenntnisse für die Postabwicklung an. Größtenteils haben die Poststellennutzer Verständnis für die Entscheidung der Schließung. "Im letzten Jahr lief das Angelgeschäft schlecht durch den langen Winter und das Hochwasser im Sommer", nennt Kitzke-Giese einen der finanziellen Aspekte, der die Schließung bedingt.

Geöffnet hatte sie ihren Laden als Ich-AG im Jahr 2005. Es war auch der Traum ihres Vaters, der sie im Anglertreff unterstützte. Erst 2013 war renoviert worden.

Neue Filiale im Baumarkt

Auf Volksstimme-Anfrage bei der Deutschen Post teilte Pressesprecherin Anke Blenn mit, dass ab dem ersten April eine neue Filiale in der Jerichower Straße, genauer im Sonderpreis Baumarkt von Jörn Winterfeldt, eröffnet werden soll.

Wer also bisher im Anglertreff Nord die Postgeschäfte erledigte, muss etwa 500 Meter weiter, um Briefmarken, Telefonkarten und Päckchen zu bekommen. Die Nachfolge-Filiale ist Montag bis Freitag zwischen 8 und 19 Uhr und am Sonnabend von 9 bis 18 Uhr für die Altenplathower geöffnet. Wie es für sie weitergeht, weiß Kitzke-Giese derzeit noch nicht. In die Gastronomie möchte die gelernte Restaurantfachfrau aber nicht zurück.