Elbe-Parey (sta) l Für die Feuerwehren der Gemeinde Elbe-Parey gab es in dieser Woche zweimal Alarm, berichtete der stellvertretende Gemeindewehrleiter Steve Flügge.

Am Dienstag gegen 12.45 Uhr sind die Ortswehren Ferchland, Derben und Güsen ausgerückt, um in Ferchland eine verschlossene Tür in einem Gebäude zu öffnen. In dem Raum befand sich eine hilflose ältere Dame, die auf ärztliche Hilfe angewiesen war. Sie selbst war nicht mehr in der Lage, die Tür zu öffnen.

Nachdem die Feuerwehrleute die Tür gewaltsam geöffnet hatten, konnte der Notarzt sich um die Frau kümmern.

Vor Ort waren neun Kameraden mit drei Fahrzeugen.

Am Donnerstag rückten fünf Kameraden mit zwei Fahrzeugen in Güsen aus, um auf dem Breiten Weg eine Ölspur zu beseitigen, informierte Steve Flügge weiter. "Die Ölspur war rund 600 Meter lang und wurde mittels Bioversal und Bindemittel entfernt und abgestumpft", erläuterte er. Der Verursacher sei bekannt.

Die Polizei war hier auch mit vor Ort.