Eine strahlende Hundertjährige empfing am Sonnabend im Güsener "Kastanienhaus" die Geburtstagsgratulanten. Erika Schilling ist in Güsen aufgewachsen, hat die meiste Zeit ihres Lebens auch hier gewohnt und wird seit August 2010 im Heim gut betreut.

Güsen l Zum Empfang am Vormittag waren zunächst nur ihr jüngster Sohn Stephan Bartels und seine Frau bei der Jubilarin. Gefeiert wurde dann am Nachmittag bei ihm zu Hause. Gratulanten kamen jetzt schon mehrere, darunter Landrat Lothar Finzelberg und Bürgermeisterin Jutta Mannewitz.

Finzelberg hatte auch privat Anlass zum Gratulieren, denn seine Großtante ist mit Elfriede Schilling zur Schule gegangen, erzählte er.

Nach der Schulzeit in Güsen ging Elfriede Schwalbach, wie das damals bei jungen Mädchen üblich war, "in Stellung", wo sie unter anderem sehr gut kochen gelernt hat. So war sie in Güsen und Magdeburg beschäftigt, eine Zeitlang auch beim Fleischer in Güsen. Mit ihrem ersten Mann hatte sie fünf Söhne. Der jüngste ist 1949 geboren, und bald danach (1950) starb ihr Mann.

Sie hat dann einen Schiffer geheiratet und war ab 1956 mit auf dem Kahn unterwegs, zunächst "nur" als Schifferfrau, später als eingetragener "Decksmann". Jahrelang waren sie im grenzüberschreitenden Verkehr unterwegs - in der ganzen Bundesrepublik, auf Rhein, Weser, Main, Mittellandkanal ... Der jüngste Sohn musste deshalb zehn Jahre lang im Schifferkinderheim in Pillnitz bleiben, um zur Schule zu gehen. Leicht fiel es der Mutter nicht, immer wieder ihre Kinder zurücklassen zu müssen.

Ab 1972 ist der Jüngste dann mit Mutter und Stiefvater auf dem Schiff gefahren. Er fand Gefallen daran und blieb dabei. Noch heute fährt er für die Deutsche Binnenreederei.

Die letzte Fahrt von Elfriede Schilling und ihrem Mann führte von Riesa nach Magdeburg, bevor sie in den Ruhestand gingen. Ihren zweiten Mann hat sie auch schon vor vielen Jahren verloren, ist aber nicht verzagt, sondern hat das Leben genossen. Bis ins hohe Alter war sie fit, kümmerte sich um den Garten, hat gestrickt und genäht - und ist viel gereist. Ihre Freundin Elfriede Schalbach (93) war immer ihre Reisepartnerin.

Vier Enkel und drei Urenkel hat die Jubilarin, davon leben ein Enkel und zwei Urenkel in den USA.