Hohenseeden (am/bsc) l Einen folgenschweren Unfall löste am Montagnachmittag ein Kraftfahrer auf der B 1 zwischen Reesen und Hohenseeden aus. Beim Überholen kurz vor Hohenseeden muss er zu schnell gewesen sein. Insgesamt stießen drei Autos mit sechs Insassen zusammen. Drei von ihnen erlitten teils schwere Verletzungen. An allen drei Autos entstand Totalschaden. Die Feuerwehren aus Güsen und Hohenseeden rückten zum Einsatz aus. Ein Unfallopfer musste mit Spezialtechnik aus dem Auto herausgeschnitten werden. Die B 1 war fast zwei Stunden gesperrt. Es bildeten sich lange Staus. Kurz vor 17 Uhr konnte die Vollsperrung aufgehoben werden.