Klietznick (sta) l Mit fast dem gleichen Vorstand wie bisher geht der Verschönerungsverein Klietznick in die nächsten Jahre. Vor kurzem fand die Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahlen statt, bei denen sich bis auf Inge Notheis, die aus Altersgründen ausschied, alle wieder zur Wahl stellten und von den Mitgliedern auch bestätigt wurden. Anstelle von Inge Notheis wurde nun Patrick Kohrt gewählt, berichtete Harald Bothe, Vorsitzender des Verschönerungsvereins. Weitere Vorstandsmitglieder sind: Andreas Dertz (Stellvertretender Vorsitzender), Karin Dertz (Kassenwartin), Karl-Heinz Dikof (Schriftführer), Lars Ehrecke, Cornelia Ketzler, Daniel Stieger und Fred Tomalla.

"Wir haben uns bei den Mitgliedern noch einmal für ihre Mitarbeit bedankt", berichtete Bothe weiter. Außerdem sei über den Jahresablauf gesprochen worden.

Nächste Veranstaltungen sind das Osterfeuer am Sonnabend, 19. April, und das Pflanzen des "Baum des Jahres" am Sonntag, 27. April. Es folgen der Familienradwandertag am 1. Mai, der Bauernmarkt zur Rosenblüte am 15. Juni, das Heydebleckfest am 2. August und der "Musikalische Frühschoppen" mit den "Fienerländern" am 24. August.

Der Bauernmarkt zur Rosenblüte war im vergangenen Jahr wegen des Hochwassers ausgefallen. Dieses Jahr soll er aber in gewohnter Weise stattfinden. Dann wird sicher auch der Aussichtsturm auf dem Weinberg ein Anziehungspunkt für die Besucher sein.

Der Turm werde recht gut angenommen, freut sich Harald Bothe. Bereits im vergangenen Winterhalbjahr seien pro Monat durchschnittlich 120 Euro in der Spendenbox gewesen. Das Geld soll für den Erhalt des Turms verwendet werden, denn regelmäßige Pflege ist Voraussitzung, damit die stabile Holzkonstruktion lange hält. Wenn etwas mehr Geld zusammen kommt - umso besser, denn neben der beträchtlichen Förderung musste der Verein auch Eigenmittel investieren und hat dafür einen Kredit aufgenommen, der nun abgezahlt wird, erinnerte Bothe.