Genthin. Rüdiger Kliem heißt der Genthiner Skatmeister 2010. Er erzielte einen Durchschnitt aller Spieltage von 1095 Punkten. Der Zweitplatzierte, Skatfreund Modrach, erreichte 1005 Punkte, knapp gefolgt von Heinz Krüger mit 1002 Punkten.

Auch den intern ausgespielten Pokal sicherte sich 2010 Rüdiger Kliem (1438 Punkte) vor Heinz Krüger (1300) und Hartmut Höschel (1295). Die beste Liste des Jahres hat Ursel Wiesotzki vorzuzeigen. Ihr gelangen 1974 Punkte.

Das steigende Durchschnittsalter der Mitglieder im 1. Genthiner Skatclub beschäftigte die Skatfreunde unter anderem auf ihrer Jahresabschlussfeier Ende Dezember. Im 35. Jahr des Bestehens konnten immerhin zwei jüngere Spieler in den Club aufgenommen werden. "Leider gibt es zu wenige Spieler, die auch bereit sind, organisiert im Landesverband Sachsen-Anhalt des DSKV zu spielen", sagte Lothar Jeske.

Neu in den Clubvorstand wurde Guido Klähn gewählt. Vorsitzender bleibt Walter Müller. Die Clubmitglieder verständigten sich darauf, weiterhin am Ober- und Landesligaspielbetrieb in Sachsen-Anhalt teilzunehmen. "Schließlich ist unser Club seit vielen Jahren fester Bestandteil des Spielbetriebs", setzte Lothar Jeske hinzu. 2010 belegte die 1. Mannschaft aus Genthin in der Oberliga den vierten Platz.

Neben dem Ligaspielbetrieb wollen die Genthiner auch in diesem Jahr wieder am traditionellen Städtevergleich mit Stendal, Osterburg und Lüchow teilnehmen. "Das wirkt sich immer wieder bereichernd auf unser Clubleben aus." Auch Finanzen, Schiedsrichter und das Clubleben 2011 wurden auf der Jahresabschlussfeier besprochen.

Die Skatfreunde treffen sich jeden Donnerstag um 18.30 Uhr zum Übungsabend im Hotel Stadt Genthin.