Lutz-Georg Berkling (CDU) und Steffen Burchhardt (SPD) gehen als Kandidaten für das Landratsamt am 15. Juni in die Stichwahl. Wer erst nach der ersten Wahlrunde am 25. Mai wahlberechtigt geworden ist, bekommt den Wahlschein auf Antrag bei der Stadt.

Genthin l Am Mittwoch hat der Kreistag die Kandidaten Lutz-Georg Berkling (CDU) und Steffen Burchhardt (SPD) als Bewerber für die Stichwahl zugelassen. Die Vorbereitungen dafür in der Genthiner Stadtverwaltung sind in vollem Gange. Bürgermeister und Stadtwahlleiter Thomas Barz hat die frisch gedruckten Stimmzettel schon im Rathaus zu liegen. Nun können auch die Briefwahlunterlagen versandt werden. Diese müssen am Tag der Stichwahl bis 18 Uhr bei der Stadt landen.

Mit dem Ausweis ins Wahllokal

12 992 Wähler der Einheitsgemeinde Genthin sind erneut aufgerufen, beim Sonntagsspaziergang am Wahllokal Halt zu machen. Diesmal gibt es nur ein Kreuz zu machen.

Benachrichtigungen gehen dafür nicht erneut raus. "Auf den Benachrichtigungen zur Kommunalwahl war bereits der Vermerk zu einer Stichwahl vorhanden", erklärt Stadtwahlleiter Thomas Barz. Wer schon dort beantragt hat, im Falle einer Stichwahl per Brief zu wählen, braucht nicht erneut einen Antrag stellen.

Wer in der Zwischenzeit wahlberechtigt geworden ist oder die Briefwahl bevorzugt, kann einen formlosen schriftlichen oder mündlichen (nicht telefonischen) Antrag bei der Meldestelle der Stadt stellen.

Für alle, die am Sonntag im Wahllokal ihre Stimme abgeben möchten, gilt: Die Wahlbenachrichtigung braucht nicht mitgebracht zu werden. Es reicht der Ausweis oder Reisepass. Alle, die bei der Wahl am 25. Mai nicht wählen waren, nun aber doch ihr Kreuz machen wollen, können ebenfalls mit Reisepass oder Ausweis ins Wahllokal gehen. In welches Wahllokal man muss, kann der Wahlbenachrichtigung entnommen werden.

Dretzel und Schopsdorf suchen noch Helfer

Für eine Mindestbesetzung von sechs Personen in den Wahllokalen fehlt noch Unterstützung durch Wahlhelfer. Etwa 100 Freiwillige werden insgesamt gebraucht. "Sehr viele der Wahlhelfer vom 25. Mai haben erneut ihre Bereitschaft zugesagt", sagt Barz. Aktuell werden aber beispielsweise für die Wahllokale in Dretzel und Schopsdorf noch Mitstreiter gesucht. 15 Urnenwahllokale und ein Briefwahllokal sind von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Mit der Auszählung sollte es diesmal deutlich schneller gehen. In den "kleineren" Wahlbezirken können schon um 18.30 Uhr erste Ergebnisse erwartet werden, so der Stadtwahlleiter. Mit einem Gesamtergebnis kann ab 19 Uhr gerechnet werden.

Wer Wahlhelfer werden möchte, kann sich unter (039 33) 87 61 02 melden oder eine E-Mail an die Adresse stadtverwaltung@stadt-genthin.de schicken.

Bilder