Baufahrzeuge statt Kängurus: Die Eröffnung des Zabakucker Tierparks verschiebt sich. Der Termin wurde von Ostern auf Pfingsten und nun auf Anfang Juli verschoben.

Zabakuck l Die gute Nachricht zuerst: Damwild und Stachelschweine sind schon da. Auf Besucher müssen sie allerdings noch warten. Der Tierpark ist momentan eher Großbaustelle als gemütlicher Ausflugsort. Dehalb bleibt er auch bis auf Weiteres geschlossen.

"Wir haben uns gegen eine Teileröffnung entschieden", sagt Leiterin Juliane Reimann. "Wenn wir uns präsentieren, dann mit dem kompletten Angebot des Tierparks." Zum Präsentieren gibt es im Moment noch nicht allzuviel. Bis auf das Café ist noch kein Abschnitt im Park fertiggestellt. "Wir haben überall parallel mit dem Bauen begonnen und nicht Stück für Stück bearbeitet."

Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Neuer Termin für die Eröffnung ist Anfang Juli: "Ich denke, das ist ein realistisches Datum." Ihre Hand möchte Reimann "dafür aber auch nicht ins Feuer legen".

Zur Zeit wird alles versucht, um den neuen Termin zu halten. Baufahrzeuge sind an jeder Ecke im Einsatz. Zwei Damwild-Kühe aus dem Stendaler Tiergarten leben seit Anfang Mai im großen Wildgehege, zwei weitere und ein Hirsch sollen in den nächsten Tagen noch kommen.

Spätsommer soll es richten

Auch zwei Stachelschweine sind schon da, sie sind im Übergangsgehege untergebracht, weil ihres noch nicht fertig ist.

Wo jetzt die Bauarbeiter am richtigen Gehege arbeiten, sollten eigentlich schon Besucher Geld in die Kassen der Elbe-Havel-Werkstätten, denen der Tierpark gehört, spülen.

"Die Umsatzeinbußen sind natürlich nicht schön", sagt Juliane Reimann. "Aber da müssen wir nun durch. Und wir hoffen, die Besucher dann mit dem neuen Angebot überzeugen zu können." Der (Spät-)Sommer soll es also richten.

Der Zabakucker Tierpark umfasst etwa drei Hektar Fläche. 1,4 Millionen Euro stecken die Elbe-Havel-Werkstätten in die Sanierung.

Nach der Eröffnung erwarten die Besucher neue Tiere wie Kängurus, Präriehunde, Prärieeulen und Sibirische Eichhörnchen.

Für die kleinen Besucher gibt es außerdem einen Wasserspielplatz, für die großen ein schickes Café mit Ziegengehege.

Bilder