Genthin (mfe) l Die Genthiner Touristinformation macht kräftig Werbung für die Kanalstadt.

Gut sichtbar wurden in der vergangenen Woche vier Übersichtskarten des Gastgeberverzeichnisses in Schaukästen angebracht. Besonders im Fokus ist dabei die Tafel auf dem Marktplatz. "Wir wissen, dass besonders Radtouristen ein solches Angebot nutzen, wenn sie auf längeren Touren unterwegs sind und die Reise für eine Übernachtung unterbrechen wollen", sagt Marina Conradi.

Die Gäste haben durch die Schautafeln die 44 Anbieter aus Genthin und dem Umland direkt auf einen Blick zu vergleichen. Die Hotels, Pensionen und Privatvermieter können direkt kontaktiert werden. Am Bahnhof, in der Touristinformation und im Rathaus sind weitere Tafeln zu finden. "Überall, wo es einen Personenstrom gibt, wird nun über die Beherbergungsangebote informiert", freut sich Marina Conradi.

Ziel ist es, auf diese Weise die Auslastung der zur Verfügung stehenden Bettenkapazitäten zu erhöhen. Immerhin stehen insgesamt 347 Zimmer und 747 Betten zur Verfügung. In der Touristinformation liegen die Informationen zudem in gedruckter Form aus. Unter dem Titel "Lust auf Genthin im Jerichower Land" ist das Gastgeberverzeichnis seit dem Frühjahr in einer neuen Auflage erhältlich.

Damit die Gäste die Kanalstadt nicht vergessen, sind nun auch die Tischbanner mit den Farben und dem Wappenbild der Stadt Genthin in einer neuen Ausführung erhältlich.

"Wir sind sehr häufig von den Sportbootfahrern angefragt worden, wo ein solches Banner gern als Erinnerungsgeschenk weitergegeben wird", erläutert Conradi. Auch seitens der Stadt habe es Interesse gegeben, so dass der Wimpel als neues Souvenirangebot mit in den Bestand der Touristinformation aufgenommen wurde. "Anders als die alten Tischbanner, die wir vor einiger Zeit hatten, sind die neuen wesentlich robuster und auch in den Farben schöner." Besonders hochwertig sei die für den Wimpel verwendete Spezialseide und auch die Farben seien hochwertiger. Der Tischbanner ist in der Touristinformation erhältlich.

Bilder