Abgeräumt haben die Schüler der Sekundarschule "Am Baumschulenweg" in Genthin beim Wettbewerb "Ideen machen Schule". Nach den Sommerferien startet das Projekt "Einblick in die neue Welt für geistig fitte Senioren", das mit 1500 Euro prämiert wurde.

Genthin l Urkundlich bestätigt: Der erste Platz für den originellsten Einfall beim diesjährigen "Ideen machen Schule"-Wettbewerb geht an die Achtklässler der Sekundarschule "Am Baumschulenweg".

"Dass wir den ersten Platz machen, hätten wir nicht gedacht", sagt Jonas Kowalski, der Technikchef des vierköpfigen Teams. Er kümmert sich um das Equipment des Generationenprojektes, das im neuen Schuljahr mit den Senioren des Hauses "Georg Stilke" gestartet werden soll.

"Wir richten uns nach den Interessen der Senioren", so Felix Wittig. Er hofft, dass es den Stilke-Bewohnern Spaß machen wird, neue Technik kennenzulernen. "Schön wäre es, wenn es ein langfristiges Projekt wird." Kurzfristig kamen Paul Wiegmann und Yasmin Radtke dazu. "Ich werde bestimmt erst mal schüchtern sein bei den Senioren", verriet das einzige Mädchen.

Sie findet es schön, ihre Freizeit zukünftig öfter mit der älteren Generation zu verbringen und glaubt, dass sie dabei auch selbst etwas lernen wird. "Ich habe zu Hause keinen Laptop und bin gespannt, was die Jungs mir beibringen können." Von den 1500 Euro sollen vier Tablets angeschafft werden. In den großen Sommerferien werden diese mit passenden Programmen bestückt. Ab dem neuen Schuljahr bekommen die Stilke-Senioren zunächst einmal wöchentlich Besuch von der Gruppe. "Wir haben uns gedacht, dass wir Kommunikationsprogramme wie Skype, Spiele und Schreibprogramme auf die Tablets laden", sagt Felix Wittig, der sich am besten im Bereich Spiele auskennt.

Da viele Senioren noch nicht so viel Kontakt mit Neuen Medien wie Tablets hatten, ist vor allem Geduld gefragt. Auch Paul Wiegmann will sich für die Stilke-Bewohner darin üben. "Bei mir selbst bin ich nicht so geduldig", gibt der 14-Jährige zu.

Bevor die Zusammenarbeit los geht, gibt es noch Einiges zu tun. "Wir gucken uns noch an, wie die Internetverbindung vor Ort funktioniert", so Jonas Kowalski. Nicht nur technische Fragen stehen im Raum. "Es wäre auch schön, wenn sich noch jemand dem Projekt anschließt", sagt Paul. "Vielleicht auch ein paar jüngere Schüler, die es übernehmen, wenn wir mit der Schule fertig sind."

Die Projektidee kam von Lehrerin Monika Beudt, das Konzept hat das Projektteam selbst erarbeitet."Ich glaube, dass die Idee gut ankam, weil es ein Generationenprojekt ist, das die Interessen der Schüler mit der Neugier der Senioren an neuer Technik verbindet", sagt Beudt.

114 Schulprojekte wurden beim "Ideen machen Schule"-Wettbewerb der PSD Bank Braunschweig eG von Schulen in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt eingereicht. Die Ausschreibung findet jährlich und 2014 bereits zum achten Mal statt. 25 der Kreativprojekte wurden mit insgesamt 42827 Euro prämiert.