Elbe-Parey l Wenn am Wochenende vom 8. bis 10. August zum zehnten Mal das "Elbauenfest" rund um das Pareyer Erlebnisdorf gefeiert wird, dann soll der Sonnabend ab 11 Uhr bis zum späten Nachmittag ganz den Elbe-Pareyer Vereinen und ihren hoffentlich vielen Gästen gehören.

Zwar waren auch früher schon Vereine in dieses Fest integriert worden, diesmal jedoch soll es ganz anders laufen. Möglichst viele Vereine aus allen Ortschaften der Gemeinde Elbe-Parey werden am Sonnabend, 9. August, von 11 bis 16 Uhr ein komplett eigenes Programm gestalten. Daneben haben die Gäste natürlich auch die Möglichkeit, Angebote des Erlebnisdorfs wahrzunehmen und den Vergnügungspark zu besuchen.

Zahlreiche Vereine, Gruppen und weitere Mitwirkende haben bereits zugesagt, freut sich Nicole Golz, Vorsitzende des Pareyer Heimatvereins und des "Moskito Clubs". Zu ganz vielen hat sie schon persönlichen Kontakt aufgenommen, weitere stehen noch auf ihrer Liste, so dass sie zuversichtlich ist, dass die Teilnehmerzahl noch größer wird.

Zwei Grundanliegen stehen hinter diesem Vorhaben: Zum einen kann so den Besuchern ein vielseitiges Programm präsentiert werden, das zugleich die Vielfalt in der Gemeinde repräsentiert, zum anderen ist dies eine Möglichkeit, dass die Mitglieder der Vereine und Gruppen aus den verschiedenen Elbe-Pareyer Ortsteilen sich besser kennenlernen, Erfahrungen austauschen und vielleicht auch künftig manches Vorhaben gemeinsam angehen können. Deshalb soll es im Anschluss an das Programm am 9. August, also ab 16 Uhr, eine riesengroße Kaffeetafel für alle Mitwirkenden geben, wo dann auch Zeit und Gelegenheit für Gespräche ist.

Der genaue Ablauf des Bühnenprogramms an diesem Tag ist noch nicht festgelegt. Das wird erst erfolgen, wenn feststeht, wer noch alles dabei mitwirken wird. Zugesagt haben bereits die Schülerband "Lukas" der Sekundarschule "An der Elbe", das Tanz- und Gesangszentrum "Ice Cream" des Jugendhauses, der Hohenseedener Carnevalsverein und die Gruppe "Anno dazumal", berichtete Nicole Golz. Sie hofft, dass es auch mit dem Pareyer Schalmeienorchester und mit der Chorgemeinschaft Hohenseeden klappen wird und auch mit wenigstens einigen Kindergärten.

Bei den Umfeldaktionen werden weitere Akteure mitwirken. Die Heimatvereine Ferchland und Derben haben bereits zugesagt, freut sich Nicole Golz. Auch die Feuerwehren werden dabei sein, von den Güsener Landfrauen gibt es eine Zusage, von den Rassekaninchenzüchtern, vom Sportverein SV 90 Parey - vielleicht kommen noch weitere Sportvereine dazu.

Im Vorfeld soll ein Wettbewerb für Kinder und Jugendliche unter dem Motto "Wie seht ihr euer Dorf?" starten. Dazu kann gebastelt, gemalt oder fotografiert werden. Prämiert werden soll in zwei Kategorien: Gruppenleistungen - zum Beispiel Hortgruppen - sowie Einzelbeiträge.

Genaueres zum Wettbewerb werde noch veröffentlicht, kündigt Nicole Golz an.

Damit Besucher aus allen Ortsteilen zum Fest kommen können, werde es einen Shuttle-Bus geben. Auch über die Fahrzeiten wird noch rechtzeitig informiert.

Um weitere Absprachen zu treffen, wird es kommende Woche in Parey nochmal ein Treffen der Vereine geben. Termin ist am Freitag, 4. Juli, 18.30 Uhr im Sportlerheim.