Hohenseeden (sta) l Nachdem Elbe-Pareyer Feuerwehren am Donnerstagnachmittag vergangener Woche einen Brand im Umspannwerk Parey gelöscht hatten (Volksstimme berichtete), mussten etliche Kameraden ab Abend noch einmal ausrücken. Gegen 19 Uhr wurde Alarm ausgelöst, weil in Hohenseeden durch Anwohner in der Schattberger Straße Gasgeruch festgestellt worden war. Die Feuerwehren Hohenseeden, Zerben Güsen waren mit insgesamt 13 Kameraden und drei Fahrzeugen vor Ort, berichtete der stellvertretende Gemeindewehrleiter Steve Flügge. Der Gashahn wurde abgestellt, etwas später war ein Mitarbeiter von Avacon vor Ort. Es bestand keine weitere Gefahr. Eine Fachfirma prüfte den Anschluss und die Heizungsanlage.