Nach einem Jahr Partnerschaft feierte die Johanniter-Kindertagesstätte "Elbschlümpfe" am Freitag ihr "Kathi-Fest". Dazu gab es für alle Mädchen und Jungen der Einrichtung ein Kinderfest.

Derben l Ein bisschen Wehmut war schon dabei, als am Freitag die Patenschaft zwischen der Kindertagesstätte und der Backfirma beendet wurde. Am 13. September des vergangenen Jahres war diese geschlossen wurden. Die Derbener Kita hatte sich beworben und zählte zu den zehn auserwählten Einrichtungen, die ein Jahr lang von der Firma betreut wurden.

Die "Elbschlümpfe" aus Derben hatten sich überlegt, einen Kuchen für die Welt zu backen. Der daraus entstandene "Weltkuchen" wurde auf einem Plakat festgehalten. Beim Aufklappen der einzelnen Kontinente kann man die Ideen, Vorstellungen und Fantasien der Kinder bestaunen.

"Wir bedanken uns für ein Jahr mit einigen Überraschungen und Überraschungspaketen", so Erzieherin Manuela Deike. Beim Backen zum Beispiel legten die Kinder wert darauf, die Backschürzen umzubinden und Kopfhaube aufzuhaben, erzählte Manuela Deike.

Das Gelernte in Sachen Backen werden die "Elbschlümpfe" auch in Zukunft immer wieder anwenden. Während die Patenschaft an eine Gruppe gebunden war, wurden zum Sommerfest alle Kinder einbezogen.

Die Firmen-Mitarbeiter Susan Säumel und Tobias Weidemeier hatten für die kleinen "Elbschlümpfe" einen "Papageien-Kuchen" mitgebracht. Den gab es am Nachmittag für die Mädchen und Jungen.

Zunächst konnten sich die Kinder mit den unterschiedlichsten Spielzeugen und Sportgeräten vergnügen. So versuchten sich die Kinder unter anderem beim XXL-Eierlaufen, als kleine Rennfahrer, beim Sackhüpfen und mit dem Hüpfeball.

Natürlich wurden frische Waffeln gebacken und zum Mittagessen wurde gegrillt. Zum Nachtisch gab es für alle Melone. Bei den sommerlichen Temperaturen eine willkommene Erfrischung.

Soziales Engagement

Backen mit Kindern ist für das Unternehmen seit Jahren fester Bestandteil im sozialen Engagement. 2014 wird die Firma bereits zum fünften Mal die Patenschaften für zehn Kitas übernehmen. In jedem Jahr wird dabei eine Aufgabe an die Kindergärten gestellt, die es auf kreative Weise zu lösen gilt. Eine Jury ermittelt dann die Sieger, auf die ein Jahr voller Überraschungen wartet. Im Umfang der Patenschaft sind neben einem Scheck über 500 Euro auch zwei umfangreiche Überraschungspakete sowie zwei Backevents im Kindergarten und das Patenschaftsgewinnspiel enthalten. Die Kita-Patenschaften sind 2010 als ständiges Element in das soziale Engagement der Firma integriert worden, so dass in jedem Jahr anderen Kindertagesstätten die Chance geboten wird, Patenkindergarten zu werden.

   

Bilder