Derben l Mit einem tollen Programm wurden am Freitagvormittag in der Derbener Kindertagesstätte "Elbschlümpfe" die Ältesten in die Schule verabschiedet. So ist es in Derben Brauch geworden. Und so hält man an der Tradition fest.

Aber so schnell ging das nicht, denn erstens dürfen die künftigen Schulkinder noch in die Einrichtung gehen bis es mit der Schule losgeht. Und zweitens war noch eine Menge zu erledigen.

Kinder können schon eigenen Namen schreiben


Da gab es eine Schulstunde, jedes Kind konnte zeigen, dass es schon den eigenen Namen schreiben und Zahlensalat sortieren kann. Da alle die Verkehrszeichen zuordnen konnten, stand einem Ausflug zur Elbe mit dem Fahrrad nichts im Wege.

Am Nachmittag ging es dann zur Touristenstation Ferchland, wo zusammen mit den Eltern allerlei Staffelspiele zu absolvieren waren. Es gab sogar eine aufregende Nachtwanderung. Und ganz ohne Eltern - was sagt man denn dazu! - vollbrachten die Abc-Schützen ihre erste Nacht ganz allein, nur mit ihren Erzieherinnen.

Am Morgen fanden sich alle wieder zum gemeinsamen Frühstück ein. Dann gab es auch die Zuckertüten, die von den Eltern gebastelt und vom Kindergarten mit nützlichen Dingen für die Schule gefüllt worden waren.

Am Ende ein dickes Lob der Kindergarten-Chefin Manuela Deicke für die Eltern: " Sie waren eine schöne Truppe, die ganz einsatzbereit und immer zur Stelle war, wenn es für den Kindergarten etwas zu tun gab."