Genthin (spö) l Ein Blitzschlag traf am Dienstag wenige Minuten nach 13 Uhr ein Einfamilienhaus an der Altenplathower Straße in Genthin. Der Schlag ging in den First des Dachstuhles und zerstörte mehrere Quadratmeter des Daches. Er führte zu einem erheblichen Schaden an der gesamten Elektro-Anlage des Hauses. Bewohner hielten sich zum Zeitpunkt des Einschlages nicht im Haus auf. Zu einem Brand kam es nicht. Aufmerksame Nachbarn hatten die Feuerwehr alarmiert. "Für ihr umseitiges Handeln sei ihnen gedankt", sagte Stadtwehrleiter Achim Schmechtig nach dem Einsatz.

Die eintreffenden Feuerwehren Genthin und Altenplathow stellten die Stromversorgung ab und sicherten das Gebäude vor eindringenden Regen, der immer noch anhielt. Vor Ort waren 14 Feuerwehrleute mit vier Fahrzeugen, darunter die Drehleiter der Ortsfeuerwehr Genthin.

Kurze Zeit später, um 14.39 Uhr, gab es eine zweite Alarmierung, die die Brandmeldeanlage im Waschmittelwerk ausgelöst hatte. Es handelte sich hier allerdings im eine Fehlalarmierung durch technischen Defekt.