Es war wieder ein sehr schönes Heydebleckfest, gut besucht und gemütlich. Während im vorigen Jahr so kurz nach dem schlimmen Hochwasser vielen die Lust am Feiern vergangen war und nur wenige Gäste kamen, haben sich die Vorbereitungen diesmal für die Klietznicker wieder gelohnt.

Klietznick l Schon beim Gottesdienst im Freien hatten sich viele Gäste im Festzelt vor der Naturbühne eingefunden. Weitere kamen anschließend dazu, und am Stand mit dem selbstgebackenen Kuchen bildete sich schnell eine lange Schlange.

Die "Klietznicker Dorfspatzen" hatten währenddessen ihren Platz auf der Bühne gegen einen Platz im Festzelt eingetauscht, um dort die Besucher mit weiteren Liedern zu erfreuen. Mit der üblich spritzigen und humorvollen Moderation animierte Chorleiter Andreas Dertz die Gäste bei einigen Liedern zum Mitsingen, was etliche auch gern taten und bewiesen, dass sie nicht nur melodie-, sondern auch textsicher waren und der Spruch: "Nach der ersten Strophe kommt die Katastrophe...", den Andreas Dertz so gern zitiert, nicht unbedingt immer zutrifft.

Auf der Bühne haben sich währenddessen die Mitglieder des Genthiner Blasorchesters ihre Plätze gesucht, so dass es nach dem Dorfspatzen-Konzert gleich musikalisch weitergehen konnte.

Die am weitesten angereisten Gäste beim Heydebleckfest kamen diesmal bis aus der Schweiz - allerdings waren sie auch schon wegen einer privaten Feier hergekommen. Ganz gezielt zum Fest kam der frühere Landrat Detlev Lehmann, der stets guten Kontakt zu den Klietznickern hielt. Er war mit dem Zug bis Güsen gefahren und von dort mit dem Fahrrad durch die Elbauen bis hierher.

Recht verhalten war die Resonanz am Abend - ein Trend, der sich hier schon seit Jahren abzeichnete. Es gab auch keine Disco, sondern es lief einfach nur Musik, und man blieb in kleinerer Runde noch ein paar Stunden gesellig beisammen.

Ansonsten war aber Harald Bothe, Vorsitzender des Verschönerungsvereins, sehr zufrieden mit dem nunmehr 24. Heydebleckfest. Das große Festzelt wird nun einige Zeit stehen bleiben, denn am Sonntag, 24. August, wird hier der "Musikalische Frühschoppen mit den Original Fienerländer Musikanten" stattfinden. Beginn ist wie immer um 11 Uhr.

   

Bilder