Das Einmaleins des Fußballspielens erlernen gegenwärtig 24 Kinder in einem Fußball-Feriencamp, das in Tucheim seine Zelte aufgeschlagen hat.

Von Bettina Schütze

Tucheim l Zum zweiten Mal führte der Verein "Top Kicker/ Jan Sandmann-Fußballschule" ein Fußball-Feriencamp in Tucheim durch. Teilgenommen haben 24 Jungen und Mädchen aus Tucheim, Gladau, Reesen, Ziesar und Güsen im Alter von sechs bis zwölf Jahren. Mit Cora Feuerherdt und Anna-Maria Sauermilch aus Tucheim waren auch zwei Mädchen dabei. "Unter den 24 Nachwuchskickern waren auch 17, die bereits beim ersten Feriencamp im Oktober des vergangenen Jahres in Tucheim dabei waren", so Lutz Holke, zweiter Vorsitzender der "Top Kicker."

Ausgebildete Trainer übernehmen Unterricht

Gearbeitet wird auch in dieser Woche nach dem bewährten Konzept "Zehn und weniger Kinder in jeder Trainingsgruppe". Lutz Holke: "Das zahlt sich aus, ist intensiver."

Die Nachwuchs-Fußballer absolvieren ihr Programm in der Ferienwoche unter der Anleitung der ausgebildeten Trainer Thomas Seidelt (Burger BC 08), Ronny Buch (Arminia Magdeburg) und Marco Westhause (Burger BC 08).

Vormittags, so Lutz Holke, gibt es jeweils zwei Stunden ein "strammes Training" im technisch-koordinativen Bereich. Dazu werden an drei Stationen Spielformen, Torschuss und Ballführung geübt. Zum Abschluss der Vormittagseinheit gibt es dann jeweils ein Spiel über maximal zehn Minuten.

Am Nachmittag steht dann der Spaßfaktor im Mittelpunkt. Dabei werden kleine Wettbewerbe durchgeführt, bei denen es auch Preise für die Besten gibt. "In drei Gruppen wird hier spaßbetont trainiert", so Lutz Holke. Daran schließt sich jeden Tag ein sogenanntes "Haribo-Turnier" an, welches bis zum Abschlusstag fortgeführt wird. Die Siegermannschaft darf sich über eine große Tüte Gummibärchen, die zweitplatzierte Mannschaft über eine normale Tüte freuen.

Fußball-Golf als beliebte Abwechslung

Sehr beliebt ist bei den Nachwuchskickern das Fußball-Golf. "Das macht den Kindern immer besonderen Spaß", weiß Lutz Holke aus Erfahrung.

Dabei werden die Golf-Löcher durch Reifen ersetzt. Der Ball muss entsprechend mit dem Fuß ins Ziel befördert werden. Der Sieger darf sich über ein Handtuch der Top Kicker und ein Duschbad freuen.

Das Sommer-Feriencamp soll in Tucheim eine feste Einrichtung werden und wird auch im nächsten Sommer wieder dort Station machen.

Termin ist entweder vom 27. bis 31. Juli oder vom 3. bis 7. August. Der endgültige wird rechtzeitig bekannt gegeben. Mitbekommen haben die Teilnehmer des Tucheimer Feriencamps schon die Anmeldeformulare für das Herbst-Feriencamp vom 27. bis 31. Oktober in Güsen sowie vom 2./3. und 5./6. Januar 2015 in der Sporthalle in Burg-Süd.

"Die Bedingungen hier in Tucheim sind optimal", sagte Lutz Holke.

Der Verein "Top Kicker" ist mit seiner Fußballschule seit 2006 und in erster Linie im Jerichower Land aktiv. Aber auch in ganz Sachsen-Anhalt sowie im benachbarten Brandenburg war und ist der Verein um seinen Vorsitzenden Holger Mit-telstädt präsent.