Genthin (mfe) l Das erste Job-Tempomeeting im März dieses Jahres war ein voller Erfolg. 13 Firmen und rund 40 Schüler der 10. Klassen kamen dabei miteinander in Kontakt. Derzeit laufen die Planungen für die erneute Auflage der Veranstaltung, die am 20. November ab 11 Uhr im Lindenhof stattfinden soll.

Sie soll Arbeitgeber und Schüler schnell und in einer lockeren Atmosphäre zusammenbringen. Es ist eine andere Möglichkeit für Bewerber mit den Unternehmen ins Gespräch zu kommen, abseits gewöhnlicher Vorstellungsgespräche. Ähnlich einem "Speeddating", bei dem man einen Beziehungspartner sucht, unterhalten sich hier Firmen mit potenziellen Auszubildenden in fünfminütigen Gesprächen über Möglichkeiten der Ausbildung, Anforderungen und Inhalte.

Hier können die Schüler Fragen rund um die gewünschte Lehrstelle loswerden. Am Ende wird jeder Bewerber mit allen teilnehmenden Unternehmen gesprochen haben. Vorteil dieser Form sei es, dass die Schüler in kurzer Zeit mit vielen Unternehmen in Kontakt treten können, erläutert Sebastian Texter, der das Job-Speeddating gemeinsam mit der Stadt Genthin, dem Technologie- und Gründerzentrum (TGZ) und den Betrieben durchführen wird.

"Wir müssen zeigen, welche Ausbildungsplätze es in den Unternehmen gibt und dies auch verstärkt in den Schulen kommunizieren", begründete TGZ-Geschäftsführer Heinz Paul die Aktion. Bei der Neuauflage legen die Veranstalter den Schwerpunkt auf gewerbliche und kaufmännische Berufe. Somit richtet sich das Angebot zu allererst an Jugendliche, die einen Ausbildungsplatz in diesem Bereich suchen.

Interessierte Unternehmen können sich bei Sebastian Texter unter stexter@kirschundkern.de oder telefonisch unter (0178) 8886604 anmelden.