Genthin l Wenn an diesem Wochenende in Genthins Partnerstadt Datteln das traditionelle Kanalfest gefeiert wird, wird keine offizielle Abordnung der Stadt am Elbe-Havel-Kanal dabei sein. Das bestätigte Genthins Bürgermeister Thomas Barz auf Anfrage der Volksstimme. Barz sagte, dass sein Terminkalender derzeit keine Wochenendfahrt nach Datteln zugelassen habe. Stadtrat Leiste (SPD) hatte als einziger Stadtrat seine Teilnahme erklärt, wenn er sich einer Gruppe anschließen könnte. Die war aber nicht zustande gekommen, weil eine Anfrage im Stadtrat ohne Resonanz blieb. "Aus alter Verbundenheit" haben sich gestern allerdings in privater Initiative der ausgeschiedene Stadtrat Kurt Wicke (Pro Genthin), Lutz Nitz (Bündnis 90/Die Grünen) und Altbürgermeister Bernicke auf den Weg nach Nordrhein-Westfalen gemacht. Bürgermeister Barz sagte, dass der Nicht-Besuch des Kanalsfestes nicht das Ende der Städtepartnerschaft mit Datteln bedeute. Er favorisiere Treffen außerhalb von Festen, unter anderem ein Kennenlernen mit Dattelns neuem Bürgermeister André Dora (SPD). Eigentlich, räumte der Bürgermeister ein, sei eine städtepartnerschaftliche Beziehung zu Datteln über die Feuerwehr, die DLRG und den Kanuten geplant gewesen, doch daraus sei bisher noch nichts geworden.