Genthin (mfe) l Das Stadtkulturhaus ist in die Jahre gekommen. Vieles in dem Haus stammt aus der Zeit nach der Eröffnung im Jahr 1958. "Den Garderobenbereich kann man gut und gerne als museumsreif bezeichnen", erläuterte Peter Meißner, Geschäftsführer der Qualifizierungs- und Strukturförderungsgesellschaft (QSG), während eines Rundganges mit dem Bauausschuss des Stadtrates. Bis Anfangh 2015 soll nun ein Konzept erarbeitet werden, wie das haus wieder belebt werden kann. Lesen Sie am Mittwoch mehr in der Volksstimme und im E-Paper.