Genthin (spö) l Als Oleg Zabrodski seiner Frau Anastasia im Standesamt den Ring über den Finger streifte, sorgten die jungen Eheleute damit auch für ein Stückchen Stadtgeschichte. Als ehemaliges Tschernobylkind hat Oleg hier seine Heimat gefunden. Eine einzigartige Geschichte. Mehr dazu am Freitag in der Volksstimme.