Genthin (spö) l Dass sich die Stadt Genthin in finanziellen Turbulenzen befindet, ist nicht neu. Nachdem der doppische Kassensturz im Jahr 2014 ein Defizit in Höhe von 6,1 Millionen hatte, wird im Haushalt 2015 ein Defizit von 3,8 Millionen Euro erwartet. Die angekündigte Änderung im Finanzausgleichsgesetz des Landes Sachsen Anhalt gießt noch einmal kräftig Öl ins Feuer. Auch Genthin muss mit erheblichen Konsequenzen rechnen. Lesen Sie am Dienstag mehr in der Volksstimme.