Genthin l Eine Ausstellung mit Bildern der Malgruppe Regenbogen ist in den kommenden Wochen in den Räumen der Begegnungsstätte "damals HO" in der Gröblerstraße zu sehen.

Unter dem Titel "Im Wandel der Zeit" präsentieren Rieke Schmieder, Elisabeth Borchert, Brigitte Borstel, Gudrun Grosch, Marion Homa und Liane Stobernack Arbeiten aus unterschiedlichen Schaffensperioden.

"Es ist erst die zweite Ausstellung in diesen Räumen", erläutert Marina Krause, die die Begegnungsstätte seit diesem Jahr betreibt. Begonnen hatte eine Malerin aus Burg.

Die Genthiner Malgruppe folgt nun mit einer ganzen Reihe von Werken. Entstanden ist der Kontakt über Liane Stobernack, die von den Räumen begeistert war. "Die Wände eignen sich hervorragend für die ganz unterschiedlichen Bilder", sagte sie während der Eröffnung in der vergangenen Woche. "Es gibt herbstliche Bilder von Landschaften und der Natur, aber auch Porträts zu sehen", fügt Ulrike Schmieder hinzu, die die Veranstaltung nicht nur mit eigenen Werken, sondern die Eröffnung mit einigen Stücken auf der Geige musikalisch begleitete.

Neben Aquarellen, Acrylbildern und Zeichnungen haben sich die Malgruppen-Mitglieder auch an neuen Techniken ausprobiert. Liane Stobernack steuerte unter anderem einige Werke bei, die mit einer Spray-Technik entstanden sind.

Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten der Begegnungsstätte zu sehen. "Hier im Haus sind ja viele Vereine und am Wochenende geschlossene Veranstaltungen", zählt Betreiberin Krause auf. Am günstigsten zum Reinschauen sei der Montagnachmittag.

Wer Interesse am Erwerb der ausgestellten Bilder hat, kann sich bei Rieke Schmieder per E-Mail unter rieke@art-wide-eyed.com melden.