Jerichow (sta) l Seit gut einem Monat sind nun Polizeiuniformen häufiger als in den vergangenen Jahren auf den Straßen der Einheitsgemeinde Stadt Jerichow zu sehen: Die beiden Regionalbereichsbeamten Anja Andres und Lutz Pelzer haben die ersten Wochen in ihrem neuen Wirkungskreis vor allem dazu genutzt, zu möglichst vielen Einrichtungen und Bürgern Kontakt aufzunehmen. Das ist bei einer Flächengemeinde dieser Größe gar nicht so einfach. "Wir haben mal versucht, alle Orte abzufahren, und waren dabei fünf Stunden unterwegs", berichten die beiden. Dabei seien 180 Kilometer zusammen gekommen. Lesen Sie am Dienstag mehr in der Volksstimme und im E-Paper.