Schlagenthin (mfe) l Mit den Planungen für den zentralen Dorfplatz am Gemeindehaus beschäftigte sich der Schlagenthiner Ortschaftsrat in seiner jüngsten Sitzung. Marita Sontowski, Bauamtsleiterin der Stadt Jerichow, legte erste Eckplanungen vor.

Rund 167000 Euro werden die Umbaumaßnahmen kosten. "Der gesamte Platz wird neu gestaltet. Dazu gehört eine Überarbeitung der befestigten Wege. "Die Betonplatten werden ersetzt", kündigte die Baumamtsleiterin an. Auch solle es in der Mitte des Platzes eine Begrünung geben, deren Gestaltung derzeit noch nicht festgelegt sei. Allerdings hat die Überarbeitung einige Vorteile. "Im Moment gibt es nach starken Regenfällen Probleme mit dem verbleibenden Wasser, das nicht abfließt."

Mit der Neugestaltung soll durch ein Gefälle dieser Missstand behoben werden. Auch die Zufahrt des Linienbusses wird neu geregelt. "Die Wege sind so breit, dass der Bus um die grüne Insel in der Mitte des Platzes fahren kann." Verschwinden soll nach dem Willen der Planer das in die Jahre gekommene Wartehäuschen. Ein Ansinnen, das auch bei Ortsbürgermeister Horst Blasius auf Zustimmung stieß. "Im Moment wird das Häuschen ständig mit obszönen Sprüchen beschmiert." Auch warte kaum jemand darin.

Grund dafür dürfte auch die Tatsache sein, dass es bereits seit Jahren keine Sitzmöglichkeit mehr gibt. "Die Bänke wurden von Vandalen zerstört und sind nicht mehr erneuert worden." Eine Sitzmöglichkeit besonders für ältere Busnutzer wünschten sich die Ortschaftsräte allerdings. "Eine Möglichkeit wäre eine Drahtgitterbank", so ein Wunsch, den unter anderem Rätin Ivonne Ringwelski äußerte und den sich die Bauamtsleiterin für die weiteren Planungen notierte.

Auch kritisierten die Ortschaftsräte die Parkplatzplanung. "Es ist ein wenig zu eng zum Ein- und Ausparken", meinte Hans-Jürgen Perner und gab zu bedenken, dass es sinnvoller wäre, die Anordnung so zu belassen wie bisher. "Sonst stellen die Leute ihre Autos einfach auf die Straße."

Auch diesen Hinweis nahm Sontowski in ihre Unterlagen auf. In den Wintermonaten werde man sich mit den Entwürfen beschäftigen.

Der Ortschaftsrat werde über den weiteren Zeitablauf informiert. Im kommenden Jahr solle die Sanierung des Platzes beginnen.