Nielebock hat die Volksstimme-Foto-Olympiade in der Einheitsgemeinde Stadt Jerichow "haushoch" gewonnen. Mehr als die Hälfte der Einwohner, 55,35 Prozent, kamen zum Fototermin - Grund zum Jubeln.

Nielebock/Jerichow l Und gejubelt wurde auch schon im Dorf. Nachdem die Nielebocker Olympiade-Seite in der Volksstimme erschienen war - absichtlich als letzte der zwölf Seiten - zeichnete sich der Sieg schon ab. Zwar ist das Nielebocker Foto nicht das mit den meisten Gesicherten, aber prozentual ist der Vorsprung enorm. Denn mit nur 206 Einwohnern ist Nielebock die kleinste Ortschaft der Einheitsgemeinde. Zabakuck als zweitkleinste Ortschaft folgt an zweiter Stelle, Wulkow als drittkleinste an dritter. Ganz so geht es aber nicht weiter: Kade mit immerhin 647 Einwohnern "bricht" die Regel und hat es an drei kleineren Ortschaften vorbei auf Rang sechs geschafft, absolut sogar auf den zweiten Platz nach der größten Ortschaft - Jerichow.

Natürlich hatten es die Jerichower am schwersten und im Grunde von vornherein ohne Chance auf den Sieg, zumal die 2 082 Einwohner nicht nur aus dem Stadtgebiet, sondern auch aus Groß- und Kleinmangelsdorf, Klietznick und Steinitz kommen. Hoch anzuerkennen ist, dass trotzdem so viele dem Aufruf gefolgt sind: Fast 200 Leute schauten hoch zum Fenster des Klostermuseums in die Kamera. Kade folgt mit 125, an dritter Stelle Roßdorf mit 119 Leuten, die sich unter der Brühtrogbrücke versammelten, und dann kommt schon Nielebock mit 114.

"Alle haben sich riesig gefreut", beschreibt Nielebocks Ortsbürgermeister Thomas Bröer die Stimmung im Dorf, als sich langsam herumsprach, dass es der Sieg werden würde. Es waren ja auch alle fürs Foto "mobilisiert" worden: Zettel wurden in die Briefkästen gesteckt, die Jugend vom Seedorfer Dorfclub hat gegrillt - und trotz Nieselwetter waren nach dem Fototermin viele noch bis in den späten Nachmittag hinein gesellig beisammen geblieben. Auch die älteste Nielebockerin - Ella Kaute (91) - und der älteste Nielebocker - Günter Müller (87) - sind mit im Bild, freut sich Thomas Bröer.

Die Siegerprämie soll für das Maifest im kommenden Jahr verwendet werden, das sei schon ausgemachte Sache, verrät der Ortsbürgermeister. Den 1. Mai 2015 können sich also alle Nielebocker und Seedorfer schon mal vormerken.

Herzlich eingeladen sind auch alle Einwohner zur Foto-Olympiade-Siegerehrung. Diese wird am morgigen Dienstag um 19 Uhr im Bürgerhaus Jerichow zu Beginn der Stadtratssitzung erfolgen.

Bilder