Genthin l In der vergangenen Woche wurde im Stadtkulturhaus die Zeitmaschine angeworfen und die zahlreichen Besucher zurückversetzt in die Vor-Wende-Zeit. "Du hast den Farbfilm vergessen" hieß das humorvolle Singspiel rund um Helgas Eckkneipe.

Dort treffen sich Freunde und Bekannte, um nach getaner Arbeit ein Bier zu trinken. Wirtin Helga ist mit mehr als einem Lied mittendrin. Das Lokal ist Helgas Lebensmittelpunkt und sie hofft, dass ihre Tochter Annette es weiterführen wird. Doch als Luftikus Michael auftaucht, gerät alles durcheinander. Natürlich findet sich am Ende alles zum Guten. Bis dahin gab es eine Reihe von altbekannten Hits wie "Jugendliebe", "Über sieben Brücken" oder "Erna kommt" zu hören.

Genau so präsentierte das Ensemble internationale Hits wie "The time of my life" oder "Wind of change". Die Musik war eingebettet in eine muntere Rahmenhandlung, bei der Kneipenwirtin Helga immer wieder davon träumte, für den Kessel Buntes entdeckt zu werden.

Das Stück trugen die drei Schauspieler Diana Altenburg, in der Rolle der Annette, Matthias Messinger als Michael und Josefine Lemke als Helga. Lemke ist in Genthin eine gute Bekannte, stand sie doch schon mehrfach beim Kartoffelfest auf der Bühne.

Auch im Stadtkulturhaus war die Stimmung bestens. Sorgte das Ensemble doch mit einer leichten Darbietung für humorvolle Momente.