Genthin (spö) l Seit zwei Monaten sitzen Vertreter der Stadt, des TGZ und der QSG mit Versorgern an einem Tisch, um langfristig eine Entflechtung im Chemieparks zu avisieren. Bisher liefen alle Medien wie Gas, Wasser Strom und Dampf über das Waschmittelwerk. Der langwierige Prozess der Entflechtung ist in Gang gesetzt worden. Mehr dazu am Freitag in der Volksstimme.